"profil": Bawag übergab Flöttl nach dessen "Offenbarungseid" weitere 350 Mio. Dollar zur Veranlagung

Bawag hatte zusätzlich zur ursprünglichen Refco-Beteiligung in Höhe von 10 % Pfandrecht auf ein weiteres Aktienpaket in gleicher Höhe

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, hat die Bawag als Kompensation für die eingetretenen Spekulationsverluste von Wolfgang Flöttl zwischen 300 und 400 Mio. Dollar aus dem Privatbesitz des Investmentbankers sichergestellt. Diese Beträge sind im von der Bawag bekannt gegebenen Gesamtverlust von annähernd einer Mrd. Euro bereits berücksichtigt.

Aber auch noch nach Flöttls im Jahr 2000 geleisteten "Offenbarungseid" und Überantwortung von erheblichen Teilen seines Privatvermögens hat die Bawag, wie "profil" berichtet, dem Investmentbanker weitere 350 Mio. Dollar zur Veranlagung überlassen.

Zuvor hatte Flöttl zwischen 1995 und 1998 annähernd 550 Mio. Dollar in den Sand gesetzt. 1999 wurden ihm in zwei Tranchen erst 250 Mio. Dollar und dann 100 Mio. Dollar überantwortet. Die 250 Mio. waren offenbar ebenfalls nach kurzer Zeit verloren.

Was die Geschäftsbeziehungen zwischen der Bawag und dem mittlerweile insolventen US-Brokerhaus Refco betrifft, deutet immer mehr darauf hin, dass das finanzielle Interesse der Bawag an Refco deutlich größer gewesen sein dürfte, als die offizielle Zehn-Prozent-Beteiligung. Ursprünglich hatte es einen Grundsatzbeschluss gegeben, mit 20 Prozent bei Bennetts Unternehmen einzusteigen. Wie "profil" berichtet, wurde dieses Vorhaben wurde jedoch fallen gelassen, weil eine so hohe ausländische Beteiligung für Refco weitaus schärfere Kontrollen durch die US-Aufsichtsbehörden bedeutet hätte. Die Bawag gewährte einer Gesellschaft von Refco-Chef Bennett jedoch einen Kredit, dessen Zinssatz sich am Nettoertrag des Brokerhauses orientierte. Im Gegenzug wurden weitere zehn Prozent der Refco-Aktien als Sicherheit an die Bawag verpfändet.

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0005