Strache: Hundstorfer soll ÖGB-Urabstimmung über BAWAG-Verkauf durchführen

Wien (OTS) - FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache ist nicht überzeugt davon, daß ÖGB-Chef Hundstorfer der geeignete Mann ist, die dringend notwendigen Reformen in der Gewerkschaft herbeizuführen.

Im heutigen ORF-Mittagsjournal habe Hundstorfer es nicht über sich gebracht, sich klar und eindeutig von seinem Vorgänger Verzetnitsch zu distanzieren, kritisierte Strache. Hundstorfer solle sich außerdem noch einmal eindringlich überlegen, ob er die BAWAG tatsächlich auf dem Markt verschleudern wolle. Wenn er überzeugt sei von der Richtigkeit dieses Vorhabens, solle er darüber eine Urabstimmung unter allen ÖGB-Mitgliedern durchführen lassen.

Rückfragen & Kontakt:

Büro HC Strache
Karl Heinz Grünsteidl
Bundespressereferent
+43-664-4401629
karl-heinz.gruensteidl@fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFP0003