Gorbach zu LKW-Checks: Kontrollplattformen steigern Verkehrssicherheit

LKW-Mängel zeigen Wichtigkeit strenger Kontrollen

Wien, 2006-04-08 (OTS) - Die im Zuge von Schwerpunktaktionen immer wieder aufgedeckten eklatanten Mängel bei LKW würden die Wichtigkeit der seit Beginn 2004 auf Initiative des Verkehrsministeriums eingerichteten LKW-Kontrollplattformen hervorstreichen, stellte Verkehrsminister Hubert Gorbach heute fest. "Es ist erschreckend, wie wenig Eigenverantwortung die Lenker dieser "Schrottlauben" oft haben. Umso wichtiger, dass wir in Zusammenarbeit mit der Bundesanstalt für Verkehr, der ASFINAG und der Exekutive die Kontrolldichte weiter gesteigert haben und noch strenger prüfen", so Gorbach.

Allein im Jahr 2005 seien laut dem Verkehrsminister rund 59.000 LKW, Busse und Anhänger überprüft und viele davon vor dem Hintergrund der Feinstaub-Problematik auch einer speziellen Abgasüberprüfung unterzogen worden. Durch das immer stärkere Transitaufkommen aus Ost-und Südosteuropa und die generelle Zunahme des Verkehrs um 4 Prozent sei Österreich mit immer mehr internationalem Güterverkehr auf der Straße konfrontiert, erklärte Gorbach und meinte abschließend:

"Gerade deshalb war die Einführung der LKW-Prüfplattformen so wichtig - und sie bewährt sich auch, wie man sieht. Wir werden die Kontrollen künftig noch weiter verdichten und noch effizienter gestalten:
Einerseits durch die Anzahl der Kontrollen und andererseits durch die Verbesserung des technischen Equipments der überprüfenden Organe. Und ich habe eine nachhaltige Verbesserung der Kfz-Standards auf europäischer Ebene im Zuge unseres Präsidentschaft schon mit einigen meiner Kollegen besprochen, die dem sehr positiv gegenüber stehen."

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Carl Ferrari-Brunnenfeld
Pressesprecher
BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Tel.: (++43-1) 53 115/2142
carl.ferrari-brunnenfeld@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001