Eberle: Es ist an der Zeit, eine Politik der Prioritäten zu machen

Paket für Novellierung des Salzburger Kinderbetreuungsgesetzes vorgestellt

Wien, 7. April 2006 (ÖVP-PD) Die für die Kinderbetreuung im Land Salzburg zuständige Landesrätin Doraja Eberle stellte heute, Freitag, ihr Maßnahmenpaket für die Novellierung des Salzburger Kinderbetreuungsgesetzes vor. Dass Kinderbetreuung ein ernstes Anliegen der Volkspartei ist, betonten Landesobmann Dr. Wilfried Haslauer und Präsident Helmut Mödlhammer. "Es ist an der Zeit, eine Politik der Prioritäten zu machen. Der politische Wille zu einem Ausbau der Kinderbetreuung ist klar definiert. Die Eckpunkte sind gemeinsam erarbeitet worden", umriss Landesrätin Doraja Eberle ihr Vorhaben. ****

Landesrätin Doraja Eberle stellte die Eckpunkte des Maßnahmenpaketes vor. Dieses Paket ist als nächster Schritt für die Vollversorgung im Jahr 2009 geplant.

Neben Anreizen für zusätzliche Betreuungsplätze und Entlastung bei den Elternbeiträgen in der Tagesbetreuung, stehen vor allem mehr Flexibilität und noch höhere Betreuungsqualität im Vordergrund. "Ein besonders häufig geäußerter Wunsch ist die Reduktion der Gruppengröße", so Eberle. "Wir haben nun erstmals ein realistisches Modell entwickelt, das eine Reduktion der Gruppengrößen zu realistischen Kosten ermöglicht." Auf ausdrückliche Forderung des Präsidenten des Salzburger Gemeindeverbandes, Bürgermeister Helmut Mödlhammer, wird die stufenweise Reduktion der Gruppengröße von 25 auf 20 bis 2009 von einer Änderung des Förderschlüssels zu Gunsten der Träger begleitet.

"Mit diesem Paket kommen wir in Salzburg einen großen Schritt weiter in Richtung Vollversorgung sowie einer bedarfsgerechten und qualitätsvollen Kinderbetreuung. Ich werde mich zusammen mit der Volkspartei mit aller Kraft für die Umsetzung dieses Paketes zum Wohle unserer Kinder einsetzen. Die Kinderbetreuung ist bei der Volkspartei in guten Händen", so Landesrätin Eberle abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Salzburger Volkspartei, Wolfgang Syrowatka
Tel: +43 662 8698-14, Fax: +43 662 8698-17, Mobil: +43 664 4125657

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002