SP-Woller: Neuer spannender Raum für freie Kunstproduktionen in Wien-Landstraße

Wien (SPW-K) - "Wien hat einen neuen Raum für darstellende Kunst:
der Schauspieler Hubsi Kramar hat mit Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien mit dem '3raum-Anatomietheater' in der ehemaligen Tierärztlichen Hochschule einen neuen, spannenden Raum für freies Theater und für aktuelle spartenübergreifende Kunstproduktionen geschaffen", berichtet der Kultursprecher der SPÖ Wien Ernst Woller. Dies beweise deutlich, die von der Stadt Wien eingeleitete Theaterreform schreitet voran und neue Chancen -insbesondere für freie Theatergruppen - entstehen. So können diese Gruppen sehr rasch und zu günstigen Bedingungen produzieren.

Als Landstraßer Gemeinderat freut sich Ernst Woller auch darüber, dass dieser neue spannende Kunstraum im dritten Bezirk liegt und die Landstraße immer mehr zu einem Theaterbezirk wird. Gibt es doch mit dem Rabenhof-Theater und dem Figurentheater Lilarum bereits zwei Theater im Bezirk, die durch eine vierjährige Konzeptförderung in der obersten Liga der Wiener Theaterlandschaft spielen.

Hubsi Kramar hat mit dem Finden und Bespielbarmachen des "3raum-Anatomietheaters" in der ehemaligen Tierärztlichen Hochschule wieder einmal bewiesen, dass er nicht nur einer der kreativsten Köpfe des freien Theaters ist (auch er ist durch eine vierjährige Konzeptförderung von der Stadt Wien aufgewertet worden), sondern dass er der Mentor der freien Szene ist und ein kongenialer Entdecker neuer theatraler Räume. "Kramars Konzept für das '3raum-Anatomietheater' ist, auf befristete Zeit ein kooperatives Modell für grenzüberschreitende Kunst anzubieten", erklärt SP-Kultursprecher Woller. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10005