Morak: kulturpolitische Initiativen Österreichs 2006 im Rahmen der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft und Mozartjahraktivitäten erhalten zusätzliche Anerkennung durch eine EU-Ausschreibung

Mozart - Jubiläumsjahr: Ausschreibung der Europäischen Kommission

Wien (OTS) - Die Europäische Kommission hat anlässlich des 250. Geburtstages von W.A. Mozart eine Sonderausschreibung für Veranstaltungen veröffentlicht, um die Bedeutung seines Werks für die Musik und die europäische Kultur zu unterstreichen.

"Das breite Spektrum der kulturpolitischen Initiativen Österreichs 2006 im Rahmen der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft sowie die Aktivitäten anlässlich des "Mozartjahres" erhalten zusätzliche Anerkennung durch eine EU-Ausschreibung, die den Europäer Mozart ins Zentrum stellt", so der Staatssekretär zur Ausschreibung, die heute im Amtsblatt der Europäischen Kommission veröffentlicht wurde.

EU-Zuschüsse werden für länderübergreifende Begegnungen gewährt, die in den Städten Augsburg, Salzburg oder Wien stattfinden. Der Beginn der Aktivitäten muss in der Zeit zwischen 1. September und 15. November 2006 liegen, wobei in begründeten Fällen ein früherer Beginn ab 9. Juni 2006 möglich ist. Die Projektdauer beträgt max. 12 Monate. Förderfähig sind öffentliche und auch private kulturelle Einrichtungen, die juristische Personen sind und einen Sitz oder eine Niederlassung in Augsburg, Salzburg oder Wien haben.

Insgesamt steht ein Budget von Euro 500.000 zur Verfügung. Die Höhe der EU-Finanzhilfe wird jeweils zwischen Euro 50.000 und Euro 100.000 betragen und darf 50% der förderfähigen Gesamtkosten des Projekts nicht überschreiten. Einreichfrist bei der Europäischen Kommission ist der 9. Juni 2006.

Die erforderlichen Unterlagen für die Antragstellung sind spätestens ab Montag (10.4.) auf der Website der Europäischen Kommission
http://europa.eu.int/comm/culture/eac/index_en.html bzw. des Cultural
Contact Points Austria www.ccp-austria.at erhältlich. Für Projektberatungen stehen zur Verfügung: im Bundeskanzleramt: Frau Mag. Elisabeth Pacher, Tel. 01/53115-7692 oder elisabeth.pacher@bka.gv.at und im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur: Mag. Armin Mahr, Tel. 01/53120-3630 oder armin.mahr@bmbwk.gv.at .

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für Kunst und Medien
Mag. Katharina Stourzh
Tel.: (++43-1) 53115/2228
katharina.stourzh@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKM0003