Serbischer Präsident Tadic bei Nationalratspräsident Khol Khol: Österreich unterstützt Serbiens Weg nach Europa

Wien (PK) – Der serbische Präsident Boris Tadic, der sich derzeit zu einem offiziellen Besuch in Österreich aufhält, wurde heute
von Nationalratspräsident Andreas Khol im Parlament empfangen.
Khol drückte dabei seine Hoffnung auf einen baldigen EU-Beitritt Serbiens aus und betonte, Österreich werde Serbien auf seinem Weg nach Europa im gleichen Ausmaß wie Kroatien unterstützen. Weitere Themen des Gespräches waren das bevorstehende Unabhängigkeitsreferendum in Montenegro, die laufenden Verhandlungen über den zukünftigen Status des Kosovo sowie die Zusage der serbischen Regierung, Ratko Mladic an das Haager
Tribunal auszuliefern.

Präsident Tadic wird am Nachmittag Hauptredner bei der im
Parlament stattfindenden Konferenz "Die Suche nach Stabilität auf dem Balkan" sein. Diese Konferenz, die am Samstag zu Ende geht,
wird gemeinsam vom Europäischen Forum Alpbach – dessen Präsident Erhard Busek auch Koordinator des Stabilitätspaktes für Südosteuropa ist – und dem "Klub der 3 AMEURUS" organisiert. Diese Vereinigung bietet einen Rahmen für Treffen von Entscheidungsträgern und Meinungsmachern aus Amerika, Europa und Russland. In insgesamt drei Sessionen, die von Erhard Busek, Lord George Weidenfeld und Josef Janning geleitet werden, werden die TeilnehmerInnen über ökonomische und politische Stabilität am Balkan, Zusammenarbeit in der Region um das Schwarze Meer und das Thema "Europa als Allheilmittel?" diskutieren. (Schluss)

HINWEIS: Fotos von diesem Besuch finden Sie – etwas zeitverzögert – auf der Website des Parlaments im
http://www.parlament.gv.at/pls/portal/url/PAGE/SK/FOTOALBUM/:
http://www.parlament.gv.at

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0003