VP-Kenesei: U2 Bauverzögerung scheint Rieder nicht zu tangieren

Wien (VP-Klub) - "Schon zwei Mal hat SP-Stadtrat Rieder in einer gemeinderätlichen Anfragebeantwortung die Fertigstellung der U2-Verlängerung rechtzeitig zur Fußball EM 2008 garantiert. Vielleicht sollte er sich jetzt langsam überlegen, welche Konsequenzen bei einer Nichteinhaltung des Zeitplanes zu ziehen sein werden. Die bloße Einrichtung eines Schienenersatzverkehrs wird wohl nicht der Weisheit letzter Schluss sein", so ÖVP Wien Mandatar, LAbg. Günter Kenesei.

Nach der Eishockey WM könnte der Sportstadt Wien damit eine weitere Riesenblamage drohen, befürchtet Kenesei. Rieder wird das freilich nicht mehr tangieren, denn als im Jahr 2008 sicher schon Politpensionär handelt er schon heute ganz nach dem Motto ’hinter mir die Sintflut’.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004