Diskussion um österreichischen Haushaltsstromverbrauch - Durchschnitt liegt bei rund 4.000 kWh im Jahr

Wien (OTS) - Seit einiger Zeit kursieren Zahlen des VDEW (Verband der deutschen Elektrizitätswirtschaft) über den österreichischen Haushaltsstromverbrauch in der Höhe von 4.770 kWh pro Jahr. Dies würde einen überdurchschnittlichen Stromkonsum in Österreich bedeuten. "Allerdings dürften diese Zahlen zu hoch gegriffen sein. Die Haushalte verbrauchen jährlich eher bei 4.000 kWh Strom pro Jahr, und das inklusive Heizstrom ", ist der Geschäftsführer der Energie-Control GmbH, DI Walter Boltz überzeugt.

Allerdings ist die Datenlage in Österreich prekär. "Für manche Unternehmen scheint die Weitergabe von Verbrauchsstrukturen anscheinend ein Geschäftsgeheimnis zu sein, auch wenn sie als unabhängige Netzbetreiber eigentlich nicht aktiv am Markt teilnehmen. Deshalb sind bisher leider auch Versuche der E-Control, umfassende detaillierte Daten zur Verfügung zu stellen, am Widerstand einiger Elektrizitätsunternehmen gescheitert, zudem fehlen hier klare gesetzliche Aufträge.", führt Walter Boltz weiter aus.

Rückfragen & Kontakt:

E-Control
Mag. Bettina Ometzberger
Tel.: 01-24 7 24-202

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ECT0001