Luftbilder dokumentieren die Überflutungen an der March

Wirtschaftsministerium unterstützt bei Schadenserhebung

Wien (BMWA-OTS) - Wirtschafts- und Arbeitsminister Dr. Martin Bartenstein hat das BEV - Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen beauftragt, das betroffene Überschwemmungsgebiet entlang der March zu überfliegen, um über eine genaue Dokumentation des Schadensausmaßes zu verfügen. Der Messungsflug des BEV am 4. April 2006 erfasste das Gebiet von Jedenspeigen im Norden über Dürnkrut, Stillfried, Mannersdorf, Angern, Zwerndorf und Baumgarten bis nach Marchegg im Süden des Marchgebietes.

Die Luftbilder sollen bei der Beweissicherung und Erhebung der Schäden unterstützen. Den Gebietskörperschaften, öffentlich-rechtlichen Stellen, Blaulichtorganisationen und Universitäten, die im Auftrag einer öffentlichen Stelle tätig werden, stehen die Bilder als Grundlage für weitere Auswertungen leihweise kostenfrei zur Verfügung. Die Abgabe von Kopien an betroffene Bürger und Wirtschaftsunternehmen erfolgt über die zuständigen Gemeinden kostenfrei.

Die Luftbilder werden im Internet unter
http://www.bev.gv.at/fr_3_aktuell.html veröffentlicht.

Weitere Information und Bestellung:
Kundenservice des BEV - Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen:
Krotenthallergasse 3, 1080 Wien
Tel: (01) 401 46-461 (Mo - Fr, 8.00 - 15.00 Uhr)
Fax: (01) 401 46-463
E-mail: hochwasser@bev.gv.at

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Ministerbüro: Dr. Ingrid Nemec, Tel: (++43-1) 71100-5108
Referat Presse: Dr. Harald Hoyer, Tel: (++43-1) 71100-2058
presseabteilung@bmwa.gv.at

Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Presse: Herbert Renner, Tel: (++43-1) 211 76-3605
herbert.renner@bev.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001