Wiener VP-Abgeordnete Brinek und Felzmann fordern Wiener Museumskarte

Wien (ÖVP-PK) - Die beiden Wiener ÖVP-Abgeordneten Dr. Gertrude Brinek und Carina Felzmann forderten heute, Mittwoch, im Anschluss an den Kulturausschuss eine Wiener Museumskarte "Viele Bundesmuseen bieten Ermäßigungen und Begünstigungen für MuseumsbesucherInnen, besonders für Gruppen, das heißt, für Familien, für SchülerInnen usw.", so die beiden Abgeordneten. ****

"Europas Kulturhauptstadt 2009, Linz, hat vor einigen Jahren ein Jahreskartenmodell für zwölf Linzer Kulturstätten/Museen etabliert:
Zwölf Besuche in zwölf Museen um zwölf Euro, für Kinder von null bis Ende der Schulpflicht in Elternbegleitung gratis. "An dieser Museumskarte sollte sich Wien ein Beispiel nehmen und für die Wiener Museen eine kreative Lösung kreieren. In vielen Dimensionen der Kulturpolitik, wie etwa bei den Musikschulen, hinkt Wien anderen Landeshauptstädten und Ländern deutlich nach. Es wäre höchste Zeit, dass Wien den Anschluss an vergleichbare gute kulturpolitische Niveaus findet", so Brinek und Felzmann abschließend in Richtung des Wiener Kulturstadtrates Andreas Mailath-Pokorny.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0010