Schwarzböck: Bauern begrüßen Einigung über EU-Budget

"Grüner Pakt" kann nun rasch umgesetzt werden

Wien (AIZ) - "Die bäuerliche Interessenvertretung begrüßt die Einigung zwischen der Ratspräsidentschaft und dem Parlament über die Finanzielle Vorschau 2007 bis 2013, also über das kommende EU-Budget. Dieser Erfolg des österreichischen EU-Vorsitzes ist gerade für die heimische Landwirtschaft von großer Bedeutung. Denn damit wird es sehr wahrscheinlich, dass rechtzeitig die Brüsseler Genehmigung für den 'Grünen Pakt', das ist das österreichische Programm für die Ländliche Entwicklung, erfolgt. So kann schon ab dem Herbstanbau die bewährte Linie der heimischen Agrarpolitik fortgesetzt werden", erklärte heute Rudolf Schwarzböck, Präsident der Landwirtschaftskammer Österreich zum positiven Verhandlungsergebnis.

"Gerade in den vergangenen Tagen sind für unsere Bauern enorm wichtige Entscheidungen gefallen. Zum einen gelang es dem Landwirtschaftsminister, das Programm Ländliche Entwicklung 2007 bis 2013 nach ausführlichen Diskussionen mit allen Betroffenen fertig zu stellen und für die EU-Genehmigung vorzubereiten. Zum anderen hat das gestrige Verhandlungsergebnis die dafür notwendige Basis geschaffen, da ohne Zustimmung des Europäischen Parlaments das EU-Budget nicht umgesetzt werden könnte. Somit bestehen für die Bauern auch für die nächste Finanzperiode planbare und verlässliche Rahmenbedingungen", so Schwarzböck.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

AIZ - Agrarisches Informationszentrum, Pressedienst
Tel: 01/533-18-43, pressedienst@aiz.info
http://www.aiz.info
FAX: (01) 535-04-38

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIZ0002