ÖGB - SP Oxonitsch: "Grüne Forderung nach Rücktritt Hundstorfers aus politischen Funktionen ist abenteuerlich!"

Wien (SPW-K) - "Einem Interessensvertreter hunderttausender Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer verbieten zu wollen, ein politisches Mandat auszuüben, ist eine abenteuerliche Forderung der Grünen. Sie zeigt wieder einmal, wie fern die Grünen sinnvoller politischer Arbeit stehen", weist der Klubobmann der Wiener SPÖ, Christian Oxonitsch, Forderungen der Wiener Grünen nach einem kompletten Rückzug von Gewerkschaftspräsident Hundstorfer aus allen politischen Mandaten zurück. "Es hat sich in Österreich bewährt, dass Sozialpartner bei der Gesetzgebung mitwirken. Und zwar auch im Rahmen gesetzgebender Körperschaften, also im Nationalrat oder in Landtagen", sagt Oxonitsch. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004