Opernstar Ildiko Raimondi singt "Mozart" in Wiener Volksschulen

Wien (OTS) - Kammersängerin Ildiko Raimondi, als lyrischer Sopran Mitglied der Wiener Staatsoper und gefeierte Mozart-Interpretin, hat sich im heurigen Mozart-Gedenkjahr für zehn Musik-Workshops in verschiedenen Wiener Volksschulen mit hohem Ausländeranteil verpflichtet. Begleitet von Klavier und Gitarre trägt sie berühmte Melodien Mozarts vor und erarbeitet mit den Kindern Text und Musik. "Mein Wunsch ist es, Mozarts Musik an Kinder unserer Volksschulen zu vermitteln, die auf grund ihrer sozialen Situation oder weil sie aus anderen Kulturkreisen stammen, keinen naheliegenden Zugang zu Mozart haben", betont Raimondi mit Nachdruck.

Unter dem Motto "Wolfgang Amadeus - Wunderland" hat sie sich zum Ziel gesetzt, die Welt Mozarts als Kind, die Beziehung zum Vater, das Erwachsenwerden und natürlich das Wunderland der Musik den Kindern näher zu bringen. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Dr. Herbert Zeman, Professor am Institut für Germanistik der Universität Wien, der über das beeindruckende Leben Mozarts erzählt und auch Bilder zur historischen Situation, zur Mozartschen Familiengeschichte und über die "Schule von damals" zur Zeit des berühmten Komponisten präsentiert, genießt der Opernstar die unmittelbare Arbeit mit Volksschulkindern als "Premiere". Finanziert wird dieses "Kultur-Sozialprojekt" vom Wiener Mozartjahr 2006.

"Überraschend still war es in den Schulklassen"...

Bereits in zwei Wiener Volksschulen in Floridsdorf und Donaustadt, in denen ein hoher Anteil an fremdsprachigen Kindern unterrichtet wird, wurde dieses Projekt erfolgreich realisiert. "Überraschend still war es in den Schulklassen, als sie den ersten Melodien Mozarts lauschten. In Erstaunen versetzte mich die unerwartete Aufmerksamkeit der Kinder, das Interesse am "kleinen Wolferl" und am weiteren Leben des Komponisten, die wachsende Begeisterung und das Leuchten in ihren Augen. Die Lehrerinnen und Lehrer hatten die Kinder zwar vorbereitet, aber überraschend waren doch für mich die Spontaneität und ehrliche Freude, mit der sich die Kinder später am Singen und Beantworten von Fragen beteiligten. Mit derartiger Euphorie hatte niemand gerechnet", erzählt Raimondi beglückt und fügt hinzu, dass sie den nächsten acht Workshops - das nächste findet im Juni statt - mit Spannung und freudiger Erwartung entgegensehe.

Ildiko Raimondi - Ein Opernstar mit pädagogischer Erfahrung

Ildiko Raimondi wurde im rumänischen Arad geboren und lebt in Wien. An der Wiener Staatsoper verkörpert sie mehr als 40 Opernpartien, zu denen die bedeutendsten lyrischen Mozart-Rollen zählen. Bereits in ihrer Heimatstadt Arad spielte sie in der Kinderopernproduktion "Blaukäppchen". Im Kinderzelt auf dem Dach der Wiener Staatsoper wirkte die Sopranistin in "Peter Pan" und "Traumfresserchen" mit und konnte die Reaktionen der Kinder im Publikum erleben. Seit Jahren unterrichtet Raimondi junge SängerInnen im Rahmen von Meisterkursen und gibt ihre Freude an der Musik und ihre Erfahrungen weiter. "Auch den Kindern in den Volksschulen habe ich demonstriert, wie man durch Variationen in der Stimme Komik und Traurigkeit, Wut und Enttäuschung, Ehrlichkeit und Verstellung sowie tiefes Gefühl auszudrücken vermag. Talentierte Nachahmer unter den Kindern haben sich alsbald gefunden", berichtet die engagierte Sängerin zufrieden.

o Info: http://www.wienmozart2006.at/

rk-Fotoservice: http://www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) rho

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Anne Charis Rhomberg
Tel.: 4000/81 378
rac@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017