Grüne-Wien/Schreuder: Neben Kinoförderung weitere Investitionsförderungen

Schreuder: "Neue Kinoförderung kann noch nicht alles sein!"

Wien (OTS) - Im morgigen Kulturausschuss des Wiener Gemeinderats wird die neue Wiener Kinoförderung mit einem Rahmenbetrag von 300.000 Euro beschlossen. Darin wird ein Punktesystem festgelegt, mit der künstlerisch gemessen wird, welches Programm gefördert werden kann. Darüber hinaus können zusätzliche Projekte beantragt werden. Grün-Gemeinderat Marco Schreuder zur Kinoförderung: "Es ist sinnvoll, einen Katalog zu entwickeln, der klar festlegt, welches Programm gefördert wird. Immerhin geht es um Subventionen aus dem Kulturbudget."

Jedoch: "Dieser Schritt ist aber nicht genug, denn Investitionen werden nun nicht mehr gefördert", so Schreuder weiter: "Dabei steht die Kinolandschaft vor großen Neuerungen, besonders bei den anstehenden Digitalisierungen. Wenn ausschließlich kommerzielle KinobetreiberInnen solche Investitionen tätigen können, werden kleine Kinos, die ihr Programm notgedrungen zwischen kommerziellem Angebot und kulturell wertvollen Filmen anbieten müssen, nicht mithalten können. Daher braucht es dringend zusätzliche Förderungen für Investitionsmaßnahmen.

Schreuder fordert daher die Stadträte Rieder (Finanzen) und Mailath-Pokorny (Kultur) auf, zusätzliche Mittel für Investitionsmaßnahmen zur Verfügung zu stellen, um ein Sterben der kleinen Kinos zu verhindern. "Die Stadt ist dringend aufgerufen, klar zu entscheiden, welche Klein- und Mittelkinos aus ihrer Sicht erhalten werden sollen. Die Kinoförderung Wiens war bereits bisher chaotisch und planlos. In keiner anderen Stadt wurden so viele Multiplexe genehmigt. Diese groben Fehler hat die Politik zu verantworten. Mit einer defakto Kürzung von 730.000 Euro auf 300.000 Euro wird das sicher nicht bewerkstelligt werden können", so Schreuder abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Klaus Zellhofer
Tel.: (++43-1) 4000 - 81821
Mobil: 0664 83 17 401
klaus.zellhofer@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001