Turnaround der OeBS 2005 gelungen - EGT +4,9 MioEuro

Wien (OTS) - Die Oesterreichische Banknoten- und Sicherheitsdruck GmbH (OeBS), eine 100%-Tochter der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB), hat nach den schwierigen und turbulenten Jahren 2003 und 2004 wieder äußerst positive Zahlen vorzuweisen. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) des Jahres 2005 liegt bei ausgezeichneten +4,9 Mio. Euro.

Das im Jahr 2004 eingeleitete und abgeschlossene tief greifende Restrukturierungs- und Kostensenkungsprojekt hat, neben der besonders erfolgreichen Kooperation mit der Münze Österreich AG (MÖAG), den Grundstein gelegt. Dieser Kooperation ist die Erlangung eines Prestigeauftrages aus Aserbeidschan zu verdanken, welcher neben Banknoten auch Münzen umfasst. Bezüglich der Banknoten ist festzuhalten, dass es sich hierbei um vom Euro-Designer Robert Kalina gänzlich neu entworfene Noten handelt, welche die bestehende Banknotenserie ersetzten.

Auch im Technologiebereich ist es der OeBS gelungen, richtungsweisende und marktorientierte Entwicklungen zu platzieren. Es handelt sich dabei einerseits um eine neue Generation eines Bildverarbeitungssystems (ABCS II) für Banknotenprüfmaschinen und andererseits um ein Verfahren, welches die direkte Herstellung von Druckplatten mittels Laser (DLE(R)) ermöglicht.

Rückfragen & Kontakt:

Oesterreichische Banknoten- und Sicherheitsdruck GmbH
Telefon 01 - 316 90 - 1500
Dir. Michael Wolf, Geschäftsführer
DI Johannes Miller, Geschäftsführer

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008