ASKÖ: Leider, Frau Minister: Schulen nicht in sportlicher Bestform!

Bildungspolitik soll endlich die gesamte Bedeutung des Sports anerkennen

Wien (OTS) - Mit dem Titel "Österreichs Schulen in Bestform" trat Bildungsministerin Elisabeth Gehrer zuletzt an die Öffentlichkeit, um dem BRG/ORG Maria Enzersdorf zum Gewinn des Schul-Handball-Welttitels zu gratulieren. Die ASKÖ schließt sich an dieser Stelle den Glückwünschen sehr herzlich an.

Nicht jedoch anschließen kann sich Österreichs größter Sport-Dachverband der generellen Aussage, dass in Österreichs Schulen sportlich alles bestens sei. "Hier müssen wir korrigieren, Frau Minister. In Österreichs Schulen wäre eine Schwerpunktsetzung für Sport und Bewegung nicht nur notwendig, sondern eine politische Verpflichtung. Hier ist in den letzten Jahren vielmehr eine massive Verschlechterung eingetreten, hat man doch die Turnstunden gekürzt" so ASKÖ-Vizepräsident Dr. Franz Karner, der den Verband in Schulfragen vertritt. "Wir haben zwar ein gutes Netz an sportbezogenen Schulen, damit werden ausschließlich die Leistungssport-Talente erfasst. Diese machen aber insgesamt nur einen Bruchteil der österreichischen Kinder und Jugendlichen aus. Angesichts der immer größeren werdenden Gesundheitsproblematik durch Übergewicht und Fettsucht ist genau hier absoluter Handlungsbedarf gegeben. Wir fordern die Bildungspolitik auf, endlich anzuerkennen, welch große bildungs- und gesellschaftspolitische Bedeutung Sport und Bewegung für die Allgemeinheit haben", so der ASKÖ-Vizepräsident, der als ehemaliger Hauptschul-Direktor weiß, wovon er spricht.
Karner abschliessend: "Wir begrüßen alle Ansätze der Politik, dem Bereich Sport in der Schule Unterstützung zu geben. Die ASKÖ und der gesamte organisierte Sport würden gerne mithelfen, dass alle Schülerinnen und Schüler durch tägliche sportliche Bewegung für ein gesundes und fittes Leben motiviert werden."

Rückfragen & Kontakt:

ASKÖ-Generalsekretariat
Tel.: 01/869 32 45 /17

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASK0001