'Diskus 2006' für innovative Sport-Unternehmen

Mainoni: Erster Preis für Österreichs Sport-Wirtschaft wird in insgesamt fünf Kategorien verliehen

Salzburg (OTS) - Besonders erfolgreiche Unternehmen, die
Initiativen im Sportbereich setzen und deren Produkte eine Schnittstelle zwischen Sport und Wirtschaft darstellen, sollen mit dem neu geschaffenen 'Diskus'-Preis prämiert werden. Der Initiator des Preises, Toni Pichler, und Staatssekretär Mag. Eduard Mainoni wollen dadurch den ökonomischen und gesellschaftlichen Zusammenhang zwischen Sport und Wirtschaft unterstreichen.

"Österreich konnte sich in den letzten Jahren als internationaler Forschungsstandort profilieren. Innerhalb der EU sind wir im Forschungsanzeiger (European Innovation Scoreboard) auf Platz 5 aufgestiegen. Österreich investiert so viel wie noch nie in Forschung und Technologieentwicklung. Mit diesen Investitionen verbunden sind tausende Arbeitsplätze", so Forschungsstaatssekretär Mainoni. In Österreich gibt es sehr viele innovative Projekte im Sportbereich, so der Salzburger Staatssekretär: "Derzeit bemühen wir uns etwa in Zusammenarbeit mit den Austrian Research Centers Seibersdorf in Salzburg - als möglichen Austragungsort von Olympischen Spielen - ein vom IOC akkreditiertes Dopinglabor einzurichten."

Der neue Preis für die österreichische Sport-Wirtschaft 'Diskus' wird in insgesamt fünf Kategorien (Sport-Wirtschaft/Tourismus, Sport-Innovation/Entertainment, Sport-Medizin, Sport-Technologie und Sport-Sicherheit) vergeben und soll die notwendige Aufmerksamkeit für Innovationen und Engagement im Sportbereich schaffen. "Derzeit berät eine hochkarätige Jury aus Politik, Wirtschaft und Sport über die eingereichten Produkte, Projekte und Leistungen. Pro Kategorie werden dann ab 1. April die jeweils drei Nominierten zur öffentlichen Abstimmung im Internet freigegeben. Die Preisverleihung des Diskus 2006 wird im Rahmen der Sport.Business.Austria, der ersten Kongress-Messe für Sport, Wirtschaft, Innovation und Technologie, am 26. April in der Stiegl Brauwelt erfolgen", so Organisator und Initiator Toni Pichler.

"Ich freue mich bereits darauf, an fünf höchst innovative österreichische Unternehmen den vom Salzburger Künstler Günther Edlinger gestalteten 'Diskus' zu vergeben", erklärt Staatssekretär Mainoni.

Informationen zur Sport.Business.Austria Kongress-Messe vom 26. bis 27. April 2006 in Salzburg sowie das Abstimmungsmodul für den 'Diskus' 2006 finden Sie unter www.sport-business-austria.com. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BMVIT - Staatssekretär Mag. Eduard Mainoni
Pressesprecher Michael Stangl
Tel.: (01) 711 62-8400 oder (0664) 859 12 74
michael.stangl@bmvit.gv.at
www.bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STF0001