Vilimsky: Stiedl dementiert - Frage bleibt offen: "Wer ist der wohl angesehenste Kriminalist des Landes?"

Laut Anruf Stiedls handelt es sich dabei NICHT um Horngacher!

Wien (fpd) - "Wenige Minuten nach meinem Pressedienst, in dem ich die Frage erhoben habe, ob der Wiener Landespolizeikommandant Horngacher im Visier interner Ermittlungen des BMI stünde, hat der Wiener Polizeipräsident Peter Stiedl zum Hörer gegriffen und mich persönlich darüber informiert, daß es sich bei den internen Ermittlungen nicht um Horngacher handelt. Dies nehme ich selbstverständlich zur Kenntnis", so heute FPÖ-Generalsekretär Bundesrat Harald Vilimsky. ****

"Ich werde jedoch uns zugegangene Informationen und Unterlagen in Evidenz halten und beobachte den weiteren Fortgang mit großem Interesse. Unter anderem bestätigte etwa heute der "Kurier", daß "der wohl angesehenste Kriminalist des Landes im Mittelpunkt eines Kriminalfalles steht". Die Öffentlichkeit hat ein Recht auf rasche Aufklärung, so Vilimsky.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002