ORF-Stiftungsrat: Generaldirektorin Dr. Lindner und Kaufmännischer Direktor Dr. Wrabetz informierten über positives Jahresergebnis 2005

Wien (OTS) - Über die positive wirtschaftliche Entwicklung des ORF informierten Generaldirektorin Dr. Monika Lindner und der Kaufmännische Direktor Dr. Alexander Wrabetz den ORF-Stiftungsrat, unter dem Vorsitz von Generaldirektor Dr. Klaus Pekarek, in der Plenarsitzung am Mittwoch, dem 29. März 2006, im ORF-Zentrum Wien. Laut dem vorläufigen Jahresergebnis 2005 stieg der Umsatz des ORF von 876,5 Mio. auf 882,7 Mio. Euro. Die Auslagerung und der anschließende Verkauf von 40 Prozent der Anteile des neu gegründeten Tochterunternehmens ORS haben zu einem Anstieg des bilanziellen Ergebnisses der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) des ORF auf 51,7 Mio. Euro geführt (2004: 1,2 Mio. Euro). Unter Herausrechnung der Sondereffekte liegt das operative EGT bei 3,5 Mio. Euro. Damit hat der ORF das wirtschaftliche Ziel einer "schwarzen Null" auch 2005 erreicht.

In einem weiteren Tagesordnungspunkt genehmigte der ORF-Stiftungsrat eine Ergänzung des Fernseh-Jahressendeschemas 2006 um das öffentlich-rechtliche Sport-Spartenprogramm, das auf derselben Frequenz wie TW1 gesendet wird. Der Jahressendeplan 2006 sieht für den Sport ca. 2.580 Programmstunden vor.

Rückfragen & Kontakt:

ORF-Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
(01) 87878 - DW 12228

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001