K. Scheuch: Sondersitzung des Landtages wird Misswirtschaft der SPÖ zum Thema haben

SPÖ wird BAWAG-Skandal und ARBÖ-Skandal erklären müssen

Klagenfurt (OTS) - "Die von der SPÖ einberufene Sondersitzung des Landtages ist nichts anderes als eine um zwei Tage vorverlegte reguläre Landtagssitzung", stellte der freiheitliche Klubobmann Kurt Scheuch heute fest. Schließlich werde in der Sondersitzung die für Donnerstag geplante Tagesordnung abgearbeitet.

Dennoch werde man im Rahmen der Dringlichkeit die Möglichkeit nützen, der Öffentlichkeit noch einmal vor Augen zu führen, dass die SPÖ in der Landesregierung für die Beteiligung des Landes an der Styrian Spirit gestimmt habe. Darüber hinaus werde es aber auch interessant sein zu erfahren, welche unselige Rolle die Bundes-SPÖ, aber auch die steirische SPÖ, im Konkurs der Styrian Spirit gespielt habe, so der Klubobmann.

Im Rahmen dringlicher Anträge werde der freiheitliche Landtagsklub/BZÖ zudem Auskünfte von der SPÖ zu den Vorgängen in der BAWAG und im ARBÖ verlangen. "Wir werden die Misswirtschaft der SPÖ breit diskutieren", schließt Scheuch.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Tel.: (0463) 513 272
alexandra.grimschitz@ktn-landtag.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001