Mozart auf spielerische Weise kennen lernen

Raus und Eberle präsentierten Lehr- und Lern-CD-Rom "Mozarts Kindheit"

Salzburg (OTS) - Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Othmar Raus
und Landesrätin Doraja Eberle präsen-tierten, heute Mittwoch, 29. März, die neue CD-ROM "Mozarts Kindheit", die an Salzburger Schulen als Unterrichtsmaterial zum Mozart-Jahr kostenlos verteilt wird. Die CD-Rom wurde von der Aktion Film produziert und bietet auf unterhaltsam-spielerische Weise Einblick in W. A. Mozarts Leben, seine Familie und seine Reisen. Das Referat Erwachsenenbildung, das Gene-ralsekretariat Mozart 2006 und das Bundesministerium für Wissenschaft und Kunst haben die Finanzierung für das Projekt gesichert.

"In den Planungen zum Mozart-Jahr war es uns besonders wichtig, ein umfangreiches Kinder- und Jugendprogramm zu erarbeiten, um besonders junge Menschen an Mozart und seine Musik heranzuführen:
Über das ganze Jahr verteilt, findet in Stadt und Land Salzburg eine Vielzahl an Projekten und Workshops für alle Altersgruppen in den Bereichen Musik, Theater, Tanz, Bildender Kunst und Medien statt. Eines dieser vielen Angebote zum Mozart-Jahr ist die vorliegende CD-Rom. Insgesamt fördern Stadt, Land und der Dachsponsor Mozartland die Kinder- und Jugendprojekte sowie zwei große musikpädagogische Kongresse mit insgesamt 400.000 Euro", betonte Kulturreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Othmar Raus. Weitere 100.000 Euro stellt das Land Salzburg für erweiterte Aktivitäten im Jahr 2006 dem Musikum zur Verfügung, ergänzte Landesrätin Doraja Eberle, ressortzuständig unter anderem für Erwachsenenbildung und das Musikum.

Die CD-Rom "Mozarts Kindheit" richtet sich vor allem an Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren. Sie bekommen auf spielerische Weise Einblick in die Themen "Die Familie Mozart", "Wolfgangerls Alltag" und "Mozarts große Reise". "Der Aktion Film war wichtig, ein Produkt herzustellen, das das Kind Mozart abseits von dem viel zitierten Wunderkind zeigt und pädago-gisch didaktisch so gestaltet ist, dass Kinder gerne damit arbeiten", führte Mag. Martin Seibt, pädagogischer Leiter der Aktion Film Salzburg, aus.

Bei der Erstellung der CD-Rom wurde besonders auf die Verwendung in Schulen Rücksicht genommen. Für Lehrerinnen und Lehrer bietet die CD-Rom auch ein reichhaltiges Informationspaket an. Kostenlos wird die CD-Rom an Schulen, für die das Amtshilfeüberein-kommen für Bildungsmedien abgeschlossen ist (so genannte Vertragsschulen), angeboten. Das sind 149 Volksschulen, 65 Hauptschulen und 21 Sonderpädagogische Zentren/Schulen. Weiters erhalten alle Öffentlichen Bibliotheken ein Exemplar. Die CD-ROM ist auch im freien Verkauf, etwa bei der Mozart-Info-Lounge auf dem Mozartplatz, erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressebüro Salzburg
Dr. Roland Floimair
Tel.: (0662) 80 42 / 23 65
landespressebuero@salzburg.gv.at
http://www.salzburg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SBG0001