Projekt Thürnlhof Ost: 479 geförderte Mietwohnungen

Erste Rohbauten im neuen Stadtteil Thürnlhof stehen

Wien (OTS) - "Das Wohnprojekt Thürnlhof zeichnet sich durch seine Lage mitten im Grünen und die besonders umweltfreundliche Ausführung aus. Einerseits kommen hier die Richtlinien zur umweltfreundlichen Baustellenabwicklung (RUMBA) zur Anwendung, andererseits gibt einen Mix aus Häusern mit Niedrigenergiestandard und Bauteile, die in Passivhaus-Bauweise ausgeführt werden. Bis Mitte nächsten Jahres entstehen beim Projektteil Thürnlhof Ost insgesamt 479 Wohnungen", erklärt Wohnbaustadtrat Werner Faymann anlässlich der Dachgleiche des Teilprojekts an der Ecke Roschégasse/Trepulkagasse.

"Das Teilprojekt hier besteht aus 71 geförderten Mietwohnungen mit Eigentumsoption. Alle Wohnungen verfügen entweder über eine Loggia, eine Terrasse oder einen Mietergarten. Die Maisonetten warten mit einer Besonderheit auf: Sie verfügen über zweigeschossige Wintergärten. Eine Gemeinschaftsdachterrasse und ein Kinderspielplatz im Innenhof ergänzen das umfangreiche Freiraumangebot. Dieses Neubauprojekt bietet für die traditionell sehr bezirkstreuen Bewohner Simmerings die Möglichkeit, innerhalb des Bezirks eine neue Wohnung zu finden. Die Wohnungsgrößen bewegen sich zwischen zwei und fünf Zimmern. Hier können alle Altersgruppen mit oder ohne Familie ein neues schönes Zuhause finden", so Faymann weiter.

Die Kosten für das Projekt betragen 8,62 Mio Euro, die Stadt Wien fördert die Errichtung mit 3,06 Mio Euro. Die Kosten für das Gesamtprojekt Thürnlhof Ost betragen 58,97 Mio Euro, wovon die Stadt Wien 21,32 Mio Euro fördert.****

Projektdetails

Die Eigenmittel werden ca. 325,- Euro/m2 betragen, die monatlichen Kosten inklusive Betriebskosten belaufen sich auf rund 6,- Euro/m2. Die neuen Mieter können im Frühjahr 2007 einziehen.

Die Gemeinschaftsräume wie Fahrradräume, Müllsammelstelle, Waschküche, Gemeinschaftsraum, Kinderspielraum befinden sich jeweils am Endpunkt, der für alle Bewohner leicht erreichbaren vertikalen Erschließung (direkt im Eingangsbereich oder im Dachbereich).

Die vier Himmelsrichtungen und die entsprechenden spezifischen städtebaulichen Qualitäten werden in entsprechenden "Fassaden" und den dazugehörenden Wohncharakteren thematisiert:

o die Ostseite mit Balkonen o die Südseite mit einer doppelten Glasfassade (Wintergärten) o die Westfassade mit durchlaufenden Loggien o die Nordfassade als Erschließungsseite (Laubengänge)

o Architekt: Georg W. Reinberg und Peter Thalbauer o Freiraumplanung: Auböck & Karasz o Bauträger und Wohnungsvergabe: GEWOG Gemeinnützige Wohnungsbau Ges.m.b.H. 1080 Wien, Bennoplatz 3 Tel.: 401 09 http://www.gewog-wohnen.at o Wohnservice Wien 1020 Wien, Taborstraße 1-3 Tel.: 01/24 503-100 www.wohnservice-wien.at

(Schluss) lg

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Thomas Landgraf
Tel.: 4000/81 983
lan@gws.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014