Telekom Austria startet als Anbieter für Sicherheitsdienstleistungen

aonAlarmServices bietet idealen Schutz für das Eigenheim

Wien (OTS) - Telekom Austria startet mit neuem Produkt aonAlarmServices - Über Festnetz-Anschluss mit aonSicherheitszentrale verbunden - präventive Sicherheitsmaßnahme gegen Einbrüche

"Über das Telefonnetz von Telekom Austria können wir nahezu jeden österreichischen Haushalt mit unserer aonSicherheitszentrale im Wiener Arsenal verbinden. So sind wir in der Lage, mit aonAlarmServices nahezu jede Wohnung und jedes Haus österreichweit mit unseren Sicherheitsdienstleistungen zu versorgen", freut sich Mag. Wolfgang Frauenholz, Leitung Einkauf und Interne Dienste von Telekom Austria über den Launch des neuen Services. "Durch die Synergie-Effekte können wir ein Produkt anbieten, das zu einem besonderen Preis-Leistungsverhältnis am österreichischen Markt angeboten werden kann." aonAlarmServices kombiniert eine hochsichere Alarmanlage mit dem Festnetz-Anschluss - die Kunden erhalten Kommunikationsdienste und Heimsicherheit aus einer Hand.

Dass das Alarmsystem zur richtigen Zeit auf den Markt kommt, beweist die polizeiliche Anzeigenstatistik in Österreich: Sie verzeichnet für 2005 die Rekordzahl von 20.000 Einbrüchen in Privathäusern und -wohnungen. Bei der Sicherung von Haus oder Wohnung besteht also ein erhebliches Verbesserungspotenzial. Denn Prävention wirkt: Alarmanlagen schrecken laut einer Studie der Universität Graz über 60 Prozent der Einbrecher ab. "Diesem Bedarf wollen wir mit unserem neuen Produkt nachkommen. Zugleich erschließen wir ein völlig neues Geschäftsfeld für Telekom Austria", erklärt Stefan Streicher, Leiter des Produktmanagements für Privatkunden von Telekom Austria.

aonAlarmServices für jede Wohnungsgröße

Das Produkt besteht im Basispaket aus einer Alarmeinrichtung (Basisstation) und drei weiteren Komponenten, nämlich einem Bewegungsmelder, einem Magnet-Kontakt zur drahtlosen Überwachung von Türen und Fenstern sowie einem Funkhandsender. Die einzelnen Bestandteile kommunizieren über Funk mit der Basisstation, so dass keine Verkabelungsarbeiten nötig sind. Die Sicherheitslösung ist individuell erweiterbar: Das Sortiment reicht von Außensirene über Glasbruchmelder bis hin zu einem Notruftaster. So lassen sich auch größere Wohnungen oder Häuser rundum gut überwachen.

Die Montage der Alarmanlage erfolgt durch Personal von Telekom Austria. Alternativ können Kunden das System auch selbst montieren -vor Inbetriebnahme muss die Anlage allerdings noch von Telekom Austria Technikern überprüft werden. "Damit wollen wir gewährleisten, dass die errichtete Anlage unseren hohen qualitativen Ansprüchen genügt und voll funktionsfähig ist", so Wolfgang Frauenholz.

Umgehende Benachrichtigung im Alarmfall

Die Basisstation des Systems ist über die bestehende Telefonleitung an die aonSicherheitszentrale angeschaltet. Im Alarmfall wird der Kunde unter maximal zwei Notfallnummern, die er am Bestellformular selbst definiert, kontaktiert. Falls es sich um einen falschen Alarm handelt, kann er den Alarmprozess unterbrechen. Erfolgt keine Deaktivierung des Alarms innerhalb von 3 Minuten, wird von der aonSicherheitszentrale automatisch die Polizei benachrichtigt.

Um sicher zu gehen, dass das Alarmsystem auch betriebsbereit ist, führt das innovative System täglich einen automatischen Funktionsanruf durch. So lässt sich die komplette Verbindungsstrecke von der Basisstation des Kunden bis zur aonSicherheitszentrale prüfen. Im Falle einer Störung wird der betroffene Haushalt umgehend verständigt. Ein Techniker sorgt dann schnellstmöglich dafür, dass der Fehler behoben wird.
Und auch wenn der Strom ausfällt, sollten Einbrecher keine Chance haben: Die Lösung von Telekom Austria ist mit einer integrierten Notstromversorgung (bis zu maximal 4 Stunden) ausgerüstet.

aonAlarmServices ist ab 15.4.06 erhältlich. Der Preis beträgt für das Basispaket 299,00 Euro. Darin enthalten sind die Basisstation, ein Bewegungsmelder, ein Magnetkontakt sowie ein Funkhandsender. Die Anbindung an die aonSicherheitszentrale beläuft sich darüber hinaus bei einem POTS-Anschluss auf monatlich 9,90 Euro, bei einem ISDN-Basis-Anschluss monatlich auf 12,10 Euro (zuzüglich Entgelte für NT +2a/b Adapter). Die Montage des Systems kostet bei einer Einrichtung durch einen Techniker von Telekom Austria einmalig 250,00 Euro, unabhängig von der Anzahl der Melder. Im Falle einer Selbstmontage wird die Abnahme des Systems durch einen Techniker von Telekom Austria nach Aufwand berechnet. Alle Preise inkl. USt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Hotline 0800 100 100 oder auf www.aon.at. Unter www.telekom.at finden Sie weiters die jeweils gültigen Leistungsbeschreibungen und Entgeltbestimmungen.

Rückfragen & Kontakt:

Telekom Austria AG
Unternehmenskommunikation
Mag. Ursula Berger
Tel: 059 059 1 11005
Fax: 059 059 1 11090
mailto: ursula.berger@telekom.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TEL0001