OMV mit Öl- und Gasfund in Tunesien

Erste OMV Bohrung im südlichen Tunesien fündig - Testrate mit 1.500 bbl Öl und 1.625 boe Gas pro Tag - Weitere Explorationsbohrungen in Tunesien geplant

Wien (OTS) - Die OMV, Mitteleuropas führender Öl- und Gaskonzern, hat in Tunesien einen Öl- und Gasfund gemacht. Die erste Explorationsbohrung (Warda 1) im Block Jenein Sud, einem 1.992 km2 großen Gebiet, etwa 700 km südlich von Tunis, stieß erfolgreich auf Öl und Gas. Die von der OMV (Tunesien) Exploration GmbH als Betriebsführer geleitete Bohrung wurde am 27. Dezember 2005 begonnen und hat mehrere Öl- und Gas tragende Gesteinsschichten identifiziert.

Im Rahmen einer Testförderung produzierte die Bohrung eine stabile Rate von 1.625 boe Gas, sowie 1.500 bbl Öl pro Tag mit der hohen Qualität von 54 Grad API. Der Fundausmaß wird nun weiter evaluiert, eine zweite Testbohrung im Jenein Sud Permit ist geplant und wird direkt im Anschluss an die Warda 1 gebohrt werden. OMV und die staatliche tunesische Ölgesellschaft ETAP halten jeweils 50% an der Jenein Sud Concession.

Helmut Langanger, OMV Vorstand verantwortlich für Exploration und Produktion: "Dieser Fund ist ein weiterer Erfolg in einer unserer E&P Kernregionen. Die OMV plant, die Exploration in Tunesien weiter voranzutreiben. Bereits heute produzieren wir rund 8.000 bbl/d in Tunesien."

Ausgewogenes internationales OMV E&P-Portfolio

OMV hält ein ausgewogenes internationales E&P-Portfolio in 18 Ländern, die sich auf fünf Kernregionen aufteilen: den Donau-Adria-Raum, Nordafrika, die britische Nordsee, den Mittleren Osten/Kaspische Region und Australien/Neuseeland. Durch den Erwerb von 51% an Petrom S.A., dem größten rumänischen Erdölunternehmen, lag die Tagesproduktion der OMV 2005 bei 338.000 boe, die Öl- und Gasreserven betragen rund 1,4 Milliarden boe.

Hintergrundinformationen:

OMV in Tunesien

Die ersten OMV Aktivitäten in Tunesien begannen in den frühren 1970er-Jahren. Die Zusammenarbeit bei der Entdeckung des Feldes Halk el Menzel war das erste ausländische Joint Venture der OMV. Die Akquisition der Preussag brachte die OMV zurück nach Tunesien und verschaffte ihr Kontrolle über sieben produzierende Ölfelder im Südosten des Landes. Das ergiebigste davon ist das Ashtart Feld. Derzeit produziert die OMV in Tunesien rund 8,000 boe pro Tag. Die derzeitigen Explorationsaktivitäten erstrecken sich auf den Jenein Sud Block im Süden Tunesiens.

OMV Aktiengesellschaft:

Mit einem Konzernumsatz von EUR 15,6 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 5.226 im Jahr 2005 sowie einer Marktkapitalisierung von rund EUR 16 Mrd ist die OMV Aktiengesellschaft das größte börsenotierte Industrieunternehmen Österreichs. Als führendes Erdöl- und Erdgasunternehmen Mitteleuropas ist der OMV Konzern im Bereich Raffinerien & Marketing (R&M) in 13 Ländern tätig mit dem Ziel den Marktanteil bis 2010 auf 20% zu erhöhen. Im Bereich Exploration & Produktion (E&P) ist die OMV in 18 Ländern auf fünf Kontinenten aktiv. Im Bereich Erdgas verfügt die OMV über Speicher, ein 2.000 km langes Leitungsnetz und transportiert jährlich rund 45 Mrd m" in Länder wie Deutschland oder Italien. Die OMV ist an integrierten Chemie- u. Petrochemiebetrieben - zu 50% an AMI Agrolinz Melamin International GmbH und zu 35% an Borealis A/S, einem der weltweit führenden Polyolefin-Produzenten - beteiligt. Weitere wichtige Beteiligungen: 51% an Petrom SA, 50% an der EconGas GmbH, 45% am BAYERNOIL-Raffinerieverbund, 10% an der ungarischen MOL. Mit der Übernahme der Aktienmehrheit an der rumänischen Petrom entstand der größte Öl- und Erdgaskonzern Mitteleuropas mit Öl- und Gasreserven von rund 1,4 Mrd boe, einer Tagesproduktion von rund 338.000 boe und einer jährlichen Raffineriekapazität von 26,4 Millionen Tonnen. OMV verfügt nunmehr über 2.521 Tankstellen in 13 Ländern. Der Marktanteil des Konzerns im Bereich R&M im Donauraum beträgt damit rund 18%.

Durch den Erwerb von 34% an der Petrol Ofisi, Türkei’s führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, baut die OMV ihre führende Position im europäischen Wachstumsgürtel weiter aus.

Rückfragen & Kontakt:

OMV
Presse: Bettina Gneisz Tel.: 0043 1 40 440 21660
E-Mail: bettina.gneisz@omv.com
Thomas Huemer Tel.: 0043 1 40 440 21660
E-Mail: thomas.huemer@omv.com
Investoren/Analysten:
Ana-Barbara Kuncic; Tel.: 0043 1 40 440 21600
E-Mail: investor.relations@omv.com

Internet: http://www.omv.com

Cubitt Consulting
Simon Barker Tel. +44 (207) 367-5119
E-mail: simon.barker@cubitt.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV0001