"Andersentag" - Tag der Kinder- und Jugendliteratur

Wien (OTS) - Zu Ehren des berühmten dänischen Dichters Hans Christian Andersen feiern Kinder und Jugendliche in aller Welt am 2. April dessen Geburtstag als Internationalen Tag der Kinder- und Jugendliteratur. In Österreich wird der "Andersentag" bereits zum 25. Mal gefeiert. Am Freitag, dem 31. März findet zu diesem Anlass in der Hauptbücherei Wien zum 3. Mal das große Lesefest für Kinder statt und bietet jungen LeserInnen von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm. Die Vormittagsveranstaltungen sind für Kindergärten und Schulklassen nach Voranmeldung unter kirango@buechereien.wien.at oder der Telefonnummer 01/ 4000/ 84641 zu reservieren.

Stargast ist diesmal der Fußball- und Tanzstar Toni Polster, der von 15.00 bis 16.00 Uhr aus dem Buch "Bast bleibt am Ball" von Sakia Hula vorlesen wird. Im Anschluss gibt es ausreichende Möglichkeit für Fragen und Autogramme. Neben Rap, Pantomime, Bastelmöglichkeiten und spannenden Lesungen sorgt als besonderes Highlight die ganztägige "Kinder-Kurier-Zeitungswerkstatt" für kreative Entfaltungsmöglichkeiten. Unter dem Motto "Kinder machen Zeitung" haben die jungen BesucherInnen die Chance, als RedakteurInnen und Layouter einen Teil der nächsten Ausgabe des Kinderkuriers gemeinsam mit Heinz Wagner zu gestalten.

Das "Andersentag Buch 2006" wird gratis vergeben...

Rund 200 Buchhandlungen sowie Schulen und Bibliotheken verschenken rund um den 2. April das "Andersenbuch 2006", das von der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendbuchverlage im Hauptverband des Österreichischen Buchhandels herausgegeben wurde. Diese Jubiläumsbuch enthält Auszüge aus den "12 besonderen Büchern zum Andersentag", einer Empfehlungsliste der Arbeitsgemeinschaft und soll Kinder und Jugendliche animieren, die abgedruckten Geschichten zu Ende zu lesen. Unter http://www.andersentag.at/ findet man Informationen über die Bücher und deren AutorInnen und IllustratorInnen.

Andersen - Seine Bücher gingen um die Welt...

Hans Christian Andersen wurde am 2. April 1805 im dänischen Odense geboren. Als Sohn eines armen Schuhmachers war ihm anfangs der Zugang zu Schule und Bildung verwehrt. Dänenkönig Friedrich VI., der von seiner außerordentlichen Begabung Kenntnis erhielt, ermöglichte ihm als Mäzen sowohl den Besuch der Lateinschule in Slagelsen als auch das Universitätsstudium. Später unternahm Andersen Reisen durch Deutschland, Frankreich und Italien, die ihn zu lebhaften impressionistischen Studien anregten. Durch seine insgesamt 168 Märchen erlangte er Weltruhm. Andersen starb 1875 in Kopenhagen.

o Info: "Andersentag 2006" - Internationaler Tag der Kinder- und Jugendliteratur, am 2. April 3. Lesefest in der Hauptbücherei Wien, am 31. März Hauptbücherei Wien - Am Gürtel 7.,Urban-Loritz-Platz 2a Tel.: 01/ 4000/ 84500 bib.auskunft@buechereien.wien.at http://www.andersentag.at/

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) rho

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Anne Charis Rhomberg
Tel.: 4000/81 378
rac@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011