Volksgarage Bacherplatz - BV Wimmer: "Entscheidung über Umzug der Bürgerinitiative steht noch aus"

Bezirk bietet den Garagengegnern "Ausweichquartier" am Parkeingang an

Wien (SPW-K) - In der nächtlichen Sitzung der Vormediation zur Volksgarage am Bacherplatz von gestern, Dienstag auf heute, Mittwoch war ein legales Quartier für die Bürgerinitiative gegen die Garage zentrales Thema. "Der Bürgerinitiative wurde ein Container am Eingang des Parks auf einem legalen Standort für die Dauer des Mediationsverfahrens angeboten. Die Kosten für die Genehmigungen, die Miete für den Container sowie den Transport würde der Bezirk übernehmen", erklärt Mediationsteilnehmer, Bezirksvorsteher Ing. Kurt Ph. Wimmer.

"Der Mediationsvertrag konnte in der jüngsten Sitzung leider noch immer nicht unterschrieben werden", bedauert Wimmer. Die Bürgerinitiative gegen die Garage hat sich wieder Bedenkzeit über die Entscheidung über den Container ausbedungen. "Wir sind aber weiter daran interessiert, eine einvernehmliche Lösung im Sinne aller betroffenen Margaretnerinnen und Margaretner zu finden. Ich hoffe, die Basis für die eigentliche Mediation ist bald geschaffen und wir können über das Kernthema - die Volksgarage - sprechen", sagt der Margaretner Bezirksvorsteher.

Einig sind sich die Teilnehmer an der Vormediation aber über den Kleinkinderspielplatz. Wenn die Zelte der Bürgerinitiative abgebaut sind, können - vorerst auf Dauer der Mediation - Spielgeräte aufgestellt und die Sandkiste mit neuem Spielsand befüllt werden. "Aus diesem Grund ist es notwendig rasch zu einer Entscheidung über den Container zu kommen. Daher halten wir die nächste Vormediationsrunde bereits am Samstag, den ersten April ab", erklärt Kurt Wimmer. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002