Winkler: "Enge Zusammenarbeit mit Finnland als künftige EU Präsidentschaft"

Staatssekretär Hans Winkler trifft finnische Ministerin für Entwicklung und Außenhandel Paula Lehtomäki

Wien (OTS) - Staatssekretär Hans Winkler ist heute mit der finnischen Ministerin für Entwicklung und Außenhandel, Paula Lehtomäki zu einem Informations- und Erfahrungsaustausch zusammengetroffen.

Inhalt der Gespräche waren die weitere Vorgehensweise in Bezug auf den Verfassungsvertrag, die Zusammenarbeit mit dem Europäischen Parlament, die Abhaltung von Drittstaatentreffen, sowie das weite Feld der Europäischen Entwicklungszusammenarbeit. Dabei wurde speziell die Frage der Dotierung der Außenhilfeinstrumente der EU, die derzeit zwischen dem Europäischen Parlament und dem Rat verhandelt werden, diskutiert.

"Die österreichische und finnische Präsidentschaft arbeiten schon seit Mitte 2005 sehr eng zusammen. Zwischen unseren Mitarbeitern sowohl in Brüssel und in den jeweiligen Ministerien in Wien und Helsinki, sowie auf politischer Ebene gibt es in Fragen der Organisation und inhaltlichen Planung eine enge Abstimmung und einen regen Erfahrungsaustausch" betonte Staatssekretär Hans Winkler. "Finnlands Zugang zur Präsidentschaft ist unserem ähnlich. Ein offener und stetiger Austausch mit den europäischen Partnern, sowie mit den europäischen Institutionen ist die Basis für glaubwürdiges und konstruktives Handeln" so der Staatssekretär.

Die Ministerin zeigte sich bei dieser Gelegenheit sehr zu frieden über die bisherige Zusammenarbeit und den Verlauf der Präsidentschaft und äußerte volles Vertrauen, dass Österreich die verbleibende Zeit zur Lösung noch offener Fragen intensiv nützen werde.

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: ++43 (0) 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: ++43 (0) 50 1159-213
abti3@bmaa.gv.at
http://www.aussenministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0004