Sima: Auftakt zu "Wien räumt auf!"

Große Mitmachaktion beim Wiener Frühjahrsputz startete in Ottakring

Wien (OTS) - Im Ottakringer Kongreßpark fiel heute der Startschuss zur bis zum 7. April laufenden Aktion "Wien räumt auf! Mach mit!". Umweltstadträtin Ulli Sima, Stadtschulratpräsidentin Dr. Susanne Brandsteidl und Bezirksvorsteher Franz Prokop begrüßten mehr als 140 SchülerInnen der Volksschule Liebhartsgasse und ihre LehrerInnen, die gemeinsam mit den Sauberkeitsprofis der MA 48, des Wiener Stadtgartenamtes und der Wiener Wohnen - Hausbetreuungs GmbH "Jagd" auf Papierl und sonstigen Mist machten. Ulli Sima: "Ich freue mich, dass die Kinder mit so großem Engagement bei der Sache sind und viel Spaß bei der Aktion haben. Gleichzeitig wird dadurch bei ihnen das Bewusstsein für eine saubere Umgebung in der Stadt geweckt."****

Genau das sei das Ziel der Aktion, betonte die Umweltstadträtin, die die WienerInnen eingeladen hatte, bei "Wien räumt auf!" mitzumachen. Sima: "Es geht nicht darum, dass die WienerInnen jetzt die Arbeit der städtischen Abteilungen übernehmen sollen. Die MitarbeiterInnen der MA 48 und des Stadtgartenamtes sorgen das ganze Jahr über dafür, dass Wien eine im internationalen Vergleich sehr saubere Stadt ist. Dennoch nimmt auch bei uns das Phänomen ,Littering`, also das achtlose Wegwerfen von Papierln oder Getränkedosen, zu. Dem gilt es entschieden entgegen zu steuern." Wien hat darauf bereits mit einer Verstärkung des Personals bei der Straßenreinigung reagiert. "Wir müssen aber gleichzeitig unsere Anstrengungen bei Aufklärung und Bewusstseinsbildung für ein sauberes Wien weiter verstärken", so Sima.

Gemeinsam für ein sauberes Wien

Nach der Kampagne "Rote Karte für den Mist!" im Vorjahr wurde nun versucht, die WienerInnen aktiv in die Aktion "Wien räumt auf!" einzubinden. Mit Erfolg: Mehr als 100 Initiativen mit insgesamt rund 4.000 Teilnehmern haben angekündigt, bis zum 7. April einen Beitrag zur Sauberkeit in der Stadt zu leisten. Sima: "Ein schöner Anfang für eine Aktion, die auch in Wien Tradition werden soll. Vergleichbare Aktivitäten in deutschen Großstädten wie etwa Hamburg zeigen, dass mittelfristig weniger Mist im öffentlichen Raum herum liegt. Das Bewusstsein der Bevölkerung für die Sauberkeit ihrer Städte steigt. Helfen auch wir alle zusammen für ein sauberes Wien!"

In Parks oder dem eigenen Hinterhof, im Garten oder rund um eine Kirche - den einzelnen Initiativen wurden bewusst keine Grenzen gesetzt, wo und wann sie aktiv werden wollten. Nach Anmeldung bei der Hotline der MA 48 (0800/20 32 48, Montag bis Freitag 8-15 Uhr) werden die TeilnehmerInnen mit dem nötigen Material - von Arbeitshandschuhen bis zu Müllsäcken - versorgt, die 48er holt die vollen Müllsäcke noch am Tag der Aktion wieder ab.

"Putztage" in den Bezirken

Zusätzlich zum "normalen" Frühjahrsputz, der seit zehn Tagen in Wien auf Hochtouren läuft, legen die MitarbeiterInnen der MA 48, des Stadtgartenamtes und anderer Magistratsabteilungen extra "Putztage" in den Wiener Gemeindebezirken ein. Nach dem heutigen Auftakt in Ottakring sind morgen, Dienstag, die Innere Stadt und Neubau an der Reihe, am Mittwoch folgt die Donaustadt.

Mitmachen weiter möglich

Für Kurzentschlossene ist nach dem erfolgreichen Auftakt ein Mitmachen bei "Wien räumt auf!" weiter möglich. Einfach bei der kostenfreien Hotline der MA 48 unter 0800/20 32 48 anrufen und bekannt geben, wo Sie putzen wollen.

rk-Fotoservice: http://www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) wög

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Karl Wögerer
Tel.: 4000/81 359
Handy: 0664/826 82 15
woe@ggu.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0025