BZÖ-Walch zu Verzetnitsch: Alle Mitwisser und Verursacher des Finanzdebakels der BAWAG müssen Konsequenzen ziehen!

Was wusste Alfred Gusenbauer?

Wien (OTS) - "Ich begrüße den Rücktritt des Hrn. Verzetnitsch, wenn er auch unter Druck vollzogen wurde, wo er doch gestern noch gesagt hat, dass er keine Verantwortung übernehmen will," sagte heute BZÖ-Sozialsprecher NAbg. Max Walch.

Walch forderte jetzt Aufklärung darüber, welchen Informationsstand SPÖ-Chef Gusenbauer und die restliche SPÖ-Spitze bezüglich des Bawag-ÖGB-Debakels hatte. "Es ist zu vernuten, dass hier in der Vergangenheit sehr viel vertuscht wurde".

"Der Rücktritt von Verzetnitsch ist nur die erste Konsequenz. Eine lückenlose Aufklärung muss so schnell als möglich passieren und jene Personen, die darin verwickelt sind, müssen ebenfalls ihren Hut nehmen", forderte Walch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0005