Michalitsch: 11,5 Millionen Euro für den Zu- und Umbau des Pensionisten- und Pflegeheimes Herzogenburg

Modernisierung bis zum Jahr 2010 abgeschlossen

St. Pölten (NÖI) - "Wir in Niederösterreich sind stolz auf unsere Pensionisten- und Pflegeheime, die den pflegebedürftigen Menschen in unserem Land ein Altern in Würde ermöglichen. Tag für Tag leisten die Mitarbeiter in unseren Heimen wertvolle Arbeit. Das Land Niederösterreich unterstützt dies mit allen Kräften und wird im Rahmen des neuen Ausbauprogramms rund 125 Millionen Euro in den Ausbau unserer Pensionisten- und Pflegeheime investieren. Rund 11,5 Millionen davon fließen nach Herzogenburg, in den Zu- und Umbau des Pensionistenheimes sowie in die Sanierung des Stiftungshauses", freut sich VP-Landtagsabgeordneter Martin Michalitsch.

"Der Zu- und Umbau des Herzogenburger Pensionistenheimes soll in den Jahren 2008 bis 2009 abgewickelt werden, 9 Millionen Euro werden dafür aufgewendet. Die Sanierung des Stiftungshauses wird 2,5 Millionen Euro kosten, soll 2009 beginnen und 2010 fertig gestellt werden. Das ergibt eine Gesamtsumme von 11,5 Millionen Euro - eine Summe, die gut investiert ist: Nämlich in die Sicherstellung des qualitativ hochwertigen Angebotes für die Menschen unseres Bundeslandes, die Pflege und Betreuung brauchen", so Michalitsch.

"Nicht zuletzt tragen diese Investitionen auch zur Stärkung des regionalen Lebens- und Wirtschaftsraumes bei. Denn bei der Realisierung dieses Projektes kommt es durch die erhöhte Auftragslage zu einer zusätzlichen Belebung des örtlichen Baugewerbes", sagt Michalitsch.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001