Schach dem Wirbelsäulenschmerz

Neueste Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung Vortrag von Dr. Gerold Ebenbichler

Wien (OTS) - Wirbelsäulenschmerzen stellen ein weit verbreitetes Problem im Gesundheitswesen dar und sind Ursache für persönliches Leid, Behinderung und vorzeitige Arbeitsunfähigkeit. Ziel des Vortrags ist, den HörerInnen die biopsychosoziale Problematik von Wirbelsäulenbeschwerden unter Berücksichtigung neuester Forschungserkenntnisse näherzubringen. Es werden
die Physiologie und Pathophysiologie der Wirbelsäulenfunktion sowie bekannte Risikofaktoren für Wirbelsäulenbeschwerden besprochen. Weiters sollen das rehabilitative und präventive Management dieser PatientInnen vorgestellt und diskutiert werden.

o Donnerstag, 30.3.2006, 19.00 Uhr, Euro 5,- Anmeldung erforderlich!

(Schluss) vhs

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Eva Schröder
VHS Rudolfsheim-Fünfhaus
Tel. 893 60 85
eva.schroeder@vhs-15.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009