"trend": Procter & Gamble Austria ist "Bester Arbeitgeber Österreichs"

Das Wirtschaftsmagazin "trend" kürt die beliebtesten Arbeitsgeber Österreichs

Wien (OTS) - Unter den 25 "Besten Arbeitgebern Österreichs", die das Wirtschaftsmagazin "trend" in seiner April-Ausgabe präsentiert, landete die Österreichtochter eines U.S.-Konzerns auf Rang eins:
Procter & Gamble Austria erhielt von seiner Belegschaft mit Abstand die beste Benotung. Der respekt- und vertrauensvolle Umgang mit den Mitarbeitern wurde übrigens bereits von den Gründern in der Firmenverfassung festgeschrieben.
Der Wettbewerb der beliebtesten Arbeitgeber fand in Österreich zum vierten Mal statt. Die teilnehmenden Unternehmen müssen sich dem international anerkannten "Great Place-to-Work"-Bewertungsmodell unterziehen, das der Amerikaner Robert Levering vor über 20 Jahren entwickelt hat und das sich seither als Basis des jährlichen "100 best companies to work for"-Rankings des U.S.-Magazins Fortune bewährt. Bewertet werden von jeweils 50 bis 250 Mitarbeitern (mittels standardisierter, anonymer Fragebogen) die fünf Faktoren Glaubwürdigkeit, Respekt, Fairness, Stolz und Teamorientierung. Wie weit der daraus berechnete "Trust-Index" mit der Managementpraxis harmoniert, wird in einer zweiten Stufe in einem so genannten Kultur-Audit überprüft.
Auf den Plätzen zwei und drei landeten im "trend"-Ranking zwei kleinere heimische Unternehmen: Die Vorarlberger HighTech-Firma Omicron und die Sparkasse Neuhofen in Oberösterreich.
Drei weitere österreichische Arbeitgeber wurden außerdem mit Sonderpreisen ausgezeichnet:
<sum> Die Burgenländische Elektrizitätswirtschafts--AG, kurz Bewag, für ihre Initiativen auf dem Gebiet des lebenslangen Lernens und der Lehrlingsausbildung.
<sum> Die sBausparkasse für die Nutzung des Potenzials älterer Mitarbeiter - diese werden bevorzugt in Entscheidungen einbezogen, da man ihre Erfahrung schätzt.
<sum> Und die Franz Leitner Kfz- und Industriebedarf aus Amstetten für die Förderung der Chancengleichheit für Frauen: Dieser Betrieb mit seinen 70 Mitarbeitern setzt bewusst Frauen in traditionellen Männerberufen ein und bietet derzeit 60 verschiedene Arbeitszeitmodelle an.

Rückfragen & Kontakt:

trend Redaktion
Tel.: (01) 534 70/3402

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRE0007