Eröffnung Gesundheitszentrum Gerstnerstrasse am 6. April 2006

Wien (OTS) - Im neuen Gesundheitszentrum Gerstnerstraße, direkt hinter dem Westbahnhof haben sich drei zum Teil an anderen Standorten langjährig erfolgreiche Einrichtungen im Gesundheitsbereich unter einem Dach zusammengefunden. In den Instituten praktizieren an die 100 Ärzte, Psychotherapeuten, Psychologen, Coaches und Berater interdisziplinär mit umfassenden ganzheitsmedizinischen und psychotherapeutischen Behandlungsprogrammen zu spezifischen Schwerpunktthemen.

Im Institut Sowhat werden ambulant im Rahmen eines umfassenden ganzheitsmedizinischen und psychotherapeutischen Programms mit exklusivem Kassenvertrag einzigartig in Österreich alle Formen von Essstörungen (Anorexie, Bulimie, Anorexie) behandelt.
www.sowhat.at

Das Salvia - Institut für Psychotherapie und Ganzheitsmedizin hat sich mit einem Kompetenzteam auf die Behandlung von Angst und Depression spezialisiert. In einem multimodalen Behandlungsprogramm mit einem sogenannten Patientenkonzil, werden die Patienten aktiv in den Behandlungsprozess eingebunden und individuell maßgeschneiderte Behandlungsprogramme erstellt.
www.salvia.at

IBOS - Institut für Burnout und Stressmanagement bietet ein ganzheitliches Diagnose- und Behandlungsprogramm zum Gesundheitsthema Nummer eins der nächsten Jahre. Das Team bietet dazu auch Präventionsprogramme und Beratung für Unternehmen und Organisationen an.
www.ibos.co.at

PROGRAMM - Offizieller Eröffnungsakt ab 16.00

Vortrag: Prof. Dr. Leonhard Bauer (WU-Wien): Genuss- und Leistungsfähigkeit: heute für morgen
Den komplexen Überlegungen zum Thema Gesundheitswesen & Ökonomie steht eine interessant besetzte Diskussionsrunde gegenüber, die sich aus prominenten Vertretern verschiedenster Bereiche des österreichischen Polit-, Wirtschafts- und Wissenschaftslebens zusammensetzt und unterschiedlichste Positionen erwarten lassen.
Es haben sich Frau Bundesministein Maria Rauch-Kallat (mit Vorbehalt), Dr. Martin Gleitsmann (WKÖ), Rudolf Kobza (Lowe GGK), Dr. Erich Laminger (Hauptverband d. Sozialversicherungsträger)
Dr. Claudia Laschan (Gemeinderätin SP), Univ.Prof.Dr. Jürgen M. Pelikan (Ludwig Boltzmann Institut) und Dr. Sigrid Pilz (Gemeinderätin Grüne) angekündigt. Moderiert wird die Diskussion von Johannes Kaup (ORF-Ö1).

Das ganzheitliches Programm ab 18.00

Die Heilung durch ganzheitsmedizinisch und interdisziplinäre Methoden bedeutet auch die Dimension der Spiritualität mit einzubeziehen. Im Sinne einer Ganzheitlichkeit werden Vertreter der unterschiedlichen Glaubensrichtungen das Gesundheitszentrum durch eine Besinnung und Segnungsworte einweihen. Dazu sind der Einladung Domkaplan Anton Faber, Oberrabbiner Chaim Eisenberg, ein Vertreter der islamischen Glaubensgemeinschaft und Genro Koudela, Osho, gefolgt.

Die Idee der Körper, Geist und Seele Einheit wurde auch dem Eröffnungsprogramm zugrundegelegt und nach der geistigen und religiösen Dimension folgt die Leibliche und Sinnliche. Neben der Möglichkeit die einzelnen Institute und Angebote in den aufwendig neuadaptierten Räumen auch persönlich durch die zahlreichen Ärzte und Therapeuten kennen zulernen, wird es ein künstlerisches Programm mit Lesungen für Groß und Klein von Gabriele Haring am Nachmittag geben. Die Kinder werden durch die Roten Nasen Clowndoktoren durch den Nachmittag begleitet. Abends wird der Schauspieler Erwin Leder aus seinem Traumalett "Von Valentin bis Jelinek" lesen und Buchautor Bernd Wappis denkt über "Essen oder nicht" nach. Die Musikgruppe Pallawatsch spielt klezmer, -tanz & jiddische lieder und am italienischen Buffet werden sich an die 300 erwarteten Gäste und Kooperationspartner vorwiegend aus dem Gesundheits- und Wirtschaftsbereich Gedanken über die Selbstheilung und Stärkung machen und wie Ganzheitlichkeit zur Verbesserung der eigenen Lebensqualität funktionieren kann.

Mehr Informationen über die Institute, das neue Haus oder
das Eröffnungsprogramm finden Sie auch auf unseren diversen Homepages.

www.origo.at
www.sowhat.at
www.ibos.co.at

Anhänge zu dieser Meldung finden Sie als Verknüpfung im AOM/Original Text Service sowie beim Aufruf der Meldung im Volltext auf http://www.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Suzie Wong
Tel: +43 / 1/4065715. 313
Mobil: +43 / 676 6331807
s.wong@origo.co.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MOC0001