Kadenbach: ÖAAB-Sprachrohr Sobotka soll endlich die Parteipolitik aus dem Gesundheitswesen heraus lassen

Unqualifizierte Angriffe auf Wiener Neustädter Stadtführung und Krankenhausmanagement zeigen wieder Wahlkampfnervosität der ÖVP-NÖ

St. Pölten, (SPI) - "ÖAAB-Sprachrohr Wolfgang Sobotka soll endlich die Parteipolitik aus dem Gesundheitswesen in Niederösterreich heraus lassen. Sobotkas ständiges Anschütten der Beschäftigten in Krankenhäusern sowie die Abqualifizierung von Personen sind unannehmbar und damit strikt zurückzuweisen. Sobotka, der bereits 5 Millionen Euro mit falschen Entscheidungen bei den Spitälern Mödling und Baden sprichwörtlich ‚in den Sand gesetzt hat’, wäre aufgerufen, endlich wieder mal zu einer geregelten und nachvollziehbaren Arbeitsweise zurückzufinden, statt ständig Chaos und Angst durch Repressalien und Drohungen zu hinterlassen. Die heutigen, unqualifizierten Angriffe gegen die Wiener Neustädter Stadtführung sowie das Krankenhausmanagement sind aber wieder ein Zeichen der Wahlkampfnervosität der ÖVP-Niederösterreich - musste sie doch trotz massiven Mitteleinsatzes bei den vergangenen Personalvertretungswahlen eine herbe Niederlage erleben. Die Beschäftigten wissen eben, wem sie wirklich vertrauen können", kommentiert Niederösterreichs SPÖ-Landesparteigeschäftsführerin LAbg. Karin Kadenbach die heutigen "Misstöne" von Sobotka.****

"Zudem muss zu Sobotkas Aussagen festgestellt werden, dass sie naturgemäß nicht den Tatsachen entsprechen. Wenn die Steigerung von Trägeranteilen ein Indiz für Misswirtschaft sein soll, dann müsste ja in allen Krankenhäusern in Niederösterreich ‚Misswirtschaft’ betrieben werden - denn in allen Krankenhäusern stiegen in den letzten Jahren die Trägeranteile. Weiters ist festzustellen, dass es in der angesprochenen Personalcausa keine Absetzung des ärztlichen Direktors gab", so Kadenbach abschließend.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003