Schabl: Gesundheitswesen erfordert konsensuale Entscheidungen

Hauptamtlicher Ärztlicher Direktor für KH Wr. Neustadt sicher positiv

St. Pölten, (SPI) - "Das Bestreben im NÖ Gesundheitswesen muss einzig und allein sein, die beste nur mögliche Gesundheitsversorgung für die Menschen in Niederösterreich zu garantieren. Mit den laufenden Verbesserungen, wie dem Ausbauprogramm an den NÖ Krankenanstalten oder der NÖ Gesundheitsplattform, werden dazu wichtige Schritte gesetzt", so NÖ Gesundheitsreferent, LR Emil Schabl.****

"Das Krankenhaus Wr. Neustadt befindet sich derzeit in einer nicht einfachen Situation, die einer besondern Aufmerksamkeit bedarf. Daher wäre auch die Bestellung eines hauptamtlichen Ärztlichen Direktors, der sich mit ganzer Kraft einzig dieser Aufgabe widmen kann, sicher ein positiver Schritt", gibt LR Schabl zu bedenken. "Univ.-Doz. Dr. Hajek für dieses Amt zu gewinnen, wäre ganz gewiss gut für das Haus. Eine Entscheidung Dr. Hajeks gegen eine hauptamtliche Übernahme dieser Funktion muss aber akzeptiert werden", so LR Schabl weiter.

"Im Gesundheitswesen ist es noch stärker als in manchen anderen Bereichen notwendig, Entscheidungen und Lösungen konsensual und gemeinschaftlich zu finden. Jeder öffentliche Disput führt in diesem Bereich nur zur Verunsicherung der PatientInnen", so LR Schabl abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002