Broukal: Mit 30 Mio. Euro für FWF eine Bedingung für AIST erfüllt

Wien (SK) - Mit dem Ministerratsbeschluss zur Aufstockung des FWF (Fonds für Wissenschaft und Forschung) um 30 Millionen Euro sieht SPÖ-Wissenschaftssprecher Josef Broukal eine der Bedingungen für die Zustimmung zum geplanten Exzellenz-Institut in Gugging erfüllt. "Jetzt hängt alles daran, ob auch die unabhängige Wissenschaft in den Aufsichtsrat des Instituts einzieht", betonte Broukal am Donnerstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Die SPÖ fordert, dass die Hälfte des Aufsichtsrats von Wissenschaftern gestellt wird. **** (Schluss) wf

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0014