Projekt-Einreichungen für "Viertelfestival NÖ - Industrieviertel 2007"

Bohuslav: Veranstaltungszyklus lebt von den Menschen der Region

St. Pölten (NLK) - Während im Waldviertel der Countdown zur Eröffnung des "Viertelfestivals NÖ 2006" am 12. Mai läuft, wurde kürzlich unter dem Motto "grenzen.los" auch die Ausschreibung für das "Viertelfestival NÖ - Industrieviertel 2007" gestartet. Dabei sind alle Künstler, Kulturinteressierten und Kulturvereine eingeladen, sich mit kreativen Ideen am Veranstaltungszyklus zu beteiligen. Bis einschließlich 30. Juni können Projekte eingereicht werden.

Das "Viertelfestival Industrieviertel" beginnt am 11. Mai 2007 und endet am 16. September 2007. Innerhalb dieses Zeitraumes können die Projektpartner frei darüber entscheiden, wann und wo im Industrieviertel sie ihr Projekt umsetzen möchten. Dabei sollen zahlreiche Standorte in der gesamten Region "bespielt" werden, um den Anspruch, "Kultur vor der Haustür" zu bieten, erfüllen zu können.

Aus den eingereichten Ideen wird eine unabhängige niederösterreichische Fachjury eine Auswahl treffen. In diesem Zusammenhang sind am 29. März im Schloss Kottingbrunn, am 6. April in der Stadthalle Bruck an der Leitha und am 20. April in Petersbaumgarten Informationsabende geplant, bei denen konkrete Fragen zum Festivalablauf beantwortet werden.

"Menschen, die in ihrem direkten Lebensumfeld künstlerisch tätig sind, bilden das kulturelle Potenzial jeder Region", meint dazu Landesrätin Dr. Petra Bohuslav. Dabei stehe die Beschäftigung mit der Kultur und die Einladung, Kooperationen zu bilden und Gemeinschaftsprojekte zu initiieren, im Vordergrund. Ziel dieses Veranstaltungsreigens sei es, die Vielfalt und Qualität des regionalen Kulturschaffens ins Rampenlicht zu rücken und Impulse zur nachhaltigen kulturellen Belebung auszulösen.

Nähere Informationen: Viertelfestival Niederösterreich, 2130 Mistelbach, Wiedenstraße 2, Telefon 02572/342 34, www.viertelfestival-noe.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005