Ausländervolksbegehren: Vilimsky: Haider wird von niemandem mehr ernst genommen!

Nur starke FPÖ garantiert Prinzip der Minuszuwanderung!

Wien (fpd) - Jörg Haiders Kurs als Chef einer Regierungspartei liegt in Zahlen vor: Er trägt Verantwortung dafür, daß sich die Zuwandererquote verdoppelt hat. Wer soll seinen Unkenrufen nach einem etwaigen Volksbegehren zur Zuwanderung noch glauben, nachdem er nicht einmal mehr in seinem eigenen Orangenverein für ernst genommen wird. Dies stellte heute FPÖ-Generalsekretär Bundesrat Harald Vilimsky fest. ****

Nur eine starke FPÖ garantiert, daß das Prinzip der Minuszuwanderung weiter verfolgt wird. "Die FPÖ ist heute der rot-weiß-rote Hecht im politischen Karpfenteich, Haider maximal noch das orangene Sardellenringerl. Faktum ist jedenfalls, daß nur eine starke FPÖ garantiert, daß der gigantische Zuwanderungsschub, den Haider mit seinem BZÖ mitträgt, auf Null zurückgefahren wird und dem Prinzip der Minuszuwanderung folgend,jene Zuwanderer, die integrations- oder arbeitsunwillig sind, ihre Aufenthaltsberechtigung verlieren, so Vilimsky. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001