2. Innovationspreis in Folge für AVL DiTEST: Fahrzeugdiagnostik-Spezialist hält Erfolgskurs in Deutschland!

Motorräder: High-Tech aus Österreich ermöglicht ersten zuverlässigen Abgas-Test

GRAZ/MÜNCHEN (OTS) - Motorradauspuffe sind keine Dreckschleudern mehr - ein neues Abgastest-Gerät aus Österreich macht’s möglich. Der weltweit erste voll abdichtende Motorrad-Abgastester AVL ProBike 420 stammt aus der Grazer High-Tech-Schmiede AVL DiTEST (www.avlditest.com). Im Rahmen der 58. Internationalen Handwerks-Messe (IHM) in München wurden die Österreicher dafür mit dem deutschen Bundespreis für hervorragende innovatorische Leistungen für das Handwerk 2006 ausgezeichnet. AVL DiTEST beschäftigt als einer der führenden Anbieter von Fahrzeugdiagnostik weltweit 200 Mitarbeiter.

Rot-Weiß-Rot bleibt Modefarbe im deutschen Kfz-Technologie-Sektor

"Sportjournalisten würden von einer erfolgreichen "Titelverteidigung" sprechen. Nach dem Bundes-Innovationspreis 2005 für das mobile Diagnosesystem AVL DiX Drive fuhren die Entwickler von AVL DiTEST in der Automobil-Hochburg Deutschland bereits die zweite Auszeichnung dieser Kategorie in Folge ein. "Dieses DaCapo ist nicht nur für uns ein Riesenerfolg, sondern auch in der Geschichte des deutschen Innovationspreises zweifellos unter die Raritäten einzureihen", erklärt der Vorsitzende der AVL DiTEST-Geschäftsführung Dipl.-Ing. Gerald Lackner, dem gemeinsam mit dem AVL DiTEST Deutschland-Geschäftsführer, Dipl.-Ing. (FH) Harald Hahn, der Bundes-Innovationspreis 2006 überreicht wurde.

Deutschland: Öko-Verträglichkeit für "Schnelle Bikes" erstmals verpflichtend

Die Auszeichnung für den Abgas-Sonden-Adapter AVL ProBike 420 kommt für den österreichischen Kfz-Werkstätten-Ausstatter AVL DiTEST gerade zum richtigen Zeitpunkt. Ab 1. April 2006 wird in Deutschland die Abgasuntersuchung für die rund 2,8 Millionen zugelassenen Motorräder erstmals gesetzlich verpflichtend vorgeschrieben. Deutschland ist damit erst der zweite EU-Staat - nach Italien - der Abgas-Untersuchungen bei Motorrädern gesetzlich vorschreibt. AVL DiTEST-Chef Lackner: "Wir stehen erst am Anfang eines internationalen Prozesses, der noch enormes Potenzial aufweist." Öko-Test für Bikes brachten bisher nämlich vor allem ein Hauptproblem mit sich: Die Verlässlichkeit der Abgas-Auswertungen ließ stark zu wünschen übrig. Enorme Hitze-Entwicklung mit Temperaturen bis 350 Grad Celsius, die Mischung aus ein- und mehrstrahligen Auspuffrohranlagen, sowie die extrem unterschiedlichen Auspuffformen führten teils zu stark verfälschten Messergebnissen. Die kegelförmige Gestaltung der prämierten AVL DiTEST-Entwicklung AVL ProBike 420 erlaubt nun erstmals die Anpassung der Abgas-Testsonde an jede Auspuff-Form, so Lackner. "Damit können wir absolute Dichtheit bei der Abgasmessung und daher unverfälschte Messergebnisse garantieren."

Prämierung unterstreicht innovatorische Leistung und Umweltfreundlichkeit

Die deutsche Auszeichnung für AVL ProBike 420 würdigt speziell die innovatorische Leistung, vor allem aber auch die praktische Handhabung des Instruments im Berufsalltag sowie die besondere Umweltverträglichkeit. Die weltweit patentierte AVL DiTEST-Entwicklung deckt bereits in ihrer Standardausführung mehr als 80 Prozent der marktüblichen Motorrad-Auspuffanlagen ab. Für Spezialauspuffe liefert der österreichische Kfz-Diagnosespezialist adaptionsfähige Silikon-Kautschuk-Kegel für den flexiblen Mess-Einsatz. Drei Jahre dauerte die Entwicklung des neuen AVL DiTEST-Abgastesters für Motorräder. Bisher größter Abnehmer ist die deutsche Prüforganisation DEKRA, die bereits 250 Stück der neuen Abgastest-Sonde zum Einsatz bringt.

Über AVL DiTEST

AVL DiTEST (www.avlditest.com) ist Teil der AVL-Gruppe in Graz und gilt heute als einer der weltweit führenden Anbieter von Fahrzeugdiagnostik. Gemeinsam mit den Tochtergesellschaften in Deutschland, Frankreich sowie in China beschäftigt AVL DiTEST 200 Mitarbeiter, davon mehr als 60 in Österreich. 2005 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz in der Höhe von ca. 42 Millionen Euro. Die Exportquote beträgt 93 Prozent.

Rückfragen & Kontakt:

AVL DiTEST Medienbetreuung
Putz & Stingl Public Relations GmbH
Peter Bichler
A-2340 Mödling
Badstraße 16
Telefon +43/2236/23424
E-Mail office@putzstingl.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PUZ0001