147 Jugendliche in Arbeitsmarkt integriert

NÖ Hilfswerk unterstützt erfolgreich bei der Jobsuche

St. Pölten (OTS) - Fast 8.700 junge Menschen unter 25 Jahre sind heute in Niederösterreich ohne Job. Mit der individuellen Arbeitsbegleitung setzt das Hilfswerk Maßnahmen zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit und ermöglicht jungen Menschen die Integration in den Arbeitsmarkt: Im vergangenen Jahr konnten 147 Jugendliche erfolgreich begleitet werden.

"Besonders für junge Menschen mit mangelnder Schulbildung oder sozialen und emotionalen Handicaps ist es schwierig, eine geeignete und dauerhafte Arbeitsstelle zu finden", so Dr. Ernst Strasser, Präsident des NÖ Hilfswerks. "Die Hälfte der von uns betreuten Jugendlichen hatte noch nie die Chance, sich im Job zu bewähren - wir möchten ihnen dabei helfen, diese Chance fürs Leben zu erhalten."

Ein Team von ausgebildeten ArbeitsbegleiterInnen übernimmt die Betreuung der Jugendlichen in ganz Niederösterreich und gibt gezielte und fachlich fundierte Starthilfe. Auf eine genaue Problemanalyse folgen individuelle Maßnahmen: Durch Berufsorientierung, Bewerbungs-und Lerntraining, die gemeinsame Suche nach möglichen Arbeitgebern oder Unterstützung in der Berufsschule wird dem Jugendlichen der Einstieg in die Arbeitswelt erleichtert bzw. überhaupt erst ermöglicht. Die Arbeitsbegleitung wird durch das Arbeitsmarktservice Niederösterreich gefördert und ist für den Jugendlichen kostenlos.

Das Angebot der individuellen Arbeitsbegleitung richtet sich an junge Menschen von 15 bis 25 Jahren, bei denen sich aus verschiedensten Gründen Probleme bei der beruflichen Integration abzeichnen. "Vielen Jugendlichen fehlen wertvolle Qualifikationen oder die Unterstützung von zuhause", berichtet Fachbereichsleiterin Mag. Doris Himmer. "So kann etwa ein Drittel nur einen Volksschulabschluss vorweisen." Besonderer Wert wird auch auf die Nachbetreuung gelegt: Auch in den ersten Wochen seiner neuen Beschäftigung kann der Jugendliche in Abstimmung mit der zuständigen AMS-Regionalstelle noch begleitet werden. "Denn laufend wechselnde Beschäftigungen sind auch ein Problem", so Himmer, "Die Hälfte der von uns betreuten Jugendlichen war bereits fünfmal oder öfter auf Arbeitssuche!"

Im NÖ Hilfswerk erhalten Jugendliche aber auch umfassende Hilfe beim Lernen: Nachhilfe, Legasthenie- und Dyskalkulietraining oder die längerfristige, tiefgreifende Lernbegleitung bereiten den jungen Menschen schon in der Schule auf ein erfolgreiches Berufsleben vor.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Petra Satzinger
NÖ Hilfswerk
Tel. 02742/249-1121
Mobil 0676/8787 70710
petra.satzinger@noe.hilfswerk.at
www.hilfswerk.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001