Österreich: 2.833 öffentliche Tankstellen zum Jahresende 2005

Wien (OTS) - Laut jüngster Erhebung des Fachverbandes der Mineralölindustrie beträgt die Anzahl der öffentlichen Tankstellen in Österreich per 31. Dezember 2005 2.833, um 18 mehr als ein Jahr davor. Im Vergleich dazu waren es zum Jahresende 1988 noch 4.016 und vor zehn Jahren 3.428. Damit ist der seit Jahren kontinuierliche leichte Rückgang bei der Stationsanzahl des öffentlichen Netzes vorerst unterbrochen.

Bei der Analyse dieser Entwicklung ist zwischen den so genannten Major-Tankstellen, die zu den Mitgliedsfirmen des Fachverbandes der Mineralölindustrie zählen (AGIP, BP, ESSO, OMV, SHELL), und den sonstigen Marken, wie Genol, Jet, Avia, IQ, AWI, Roth, OIL!, Rühl, A1 oder Turmöl, zu unterscheiden. Reduzierte sich die Anzahl der Major-Tankstellen im Laufe der letzten 10 Jahre um 25 % auf 1.816 Tankstellen, kam es bei den sonstigen Tankstellen zu einem Anstieg um knapp 3 % auf 1.017 Tankstellen. Der Treibstoff-Durchsatz (OK und DK) pro öffentlicher Tankstelle, von der kleinsten bis zur größten, betrug im Jahresdurchschnitt 2005 etwa 2,3 Millionen Liter.

Die Verteilung der 2.833 Tankstellen auf die Bundesländer ergibt folgendes Bild: Niederösterreich 645, Oberösterreich 516, Steiermark 512, Tirol 277, Wien 251, Kärnten 225, Salzburg 199, Burgenland 115 und Vorarlberg 93. Von den 1.816 Major-Tankstellen sind 572 der OMV inklusive Avanti und Stroh, 567 BP, 322 Shell, 184 Esso und 171 Agip zuzuzählen.

Die detaillierten Zahlen über die Tankstellenentwicklung der letzten 10 Jahre und die Aufteilung der öffentlichen Tankstellen nach Bundesländern zum 31.12.2005 können auf der Homepage des Fachverbandes der Mineralölindustrie www.oil-gas.at nachgelesen werden.

Rückfragen & Kontakt:

Fachverband der Mineralölindustrie
1040 Wien, Wiedner Hauptstraße 63
Tel.: 05 90 900-4893
capek@oil-gas.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002