Bundesminister Karl-Heinz Grasser traf heute mit seinem türkischen Amtskollegen Ali Babacan in Wien zu bilateralem Arbeitsgespräch zusammen.

Wien (OTS) - Ziel dieses Arbeitsgespräches war die Vertiefung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen der Türkei und Österreich einerseits, sowie das Erschließen neuer Kooperationsmöglichkeiten im Infrastruktur- und Energiebereich andererseits. In diesen Sektoren ist Österreich bereits seit Jahren sehr erfolgreich in der Türkei präsent. Österreich ist auch mit seinen jährlich 400 000 Urlaubern ein wichtiger Partner des türkischen Fremdenverkehrs.

"Das traditionelle Handelsvolumen ist mit 1,5 Mrd. Euro zwar ausgeglichen, aber deutlich ausbaufähig", so Finanzminister Grasser, der den ambitionierten Strukturreformprozess seines Amtskollegen zur Stabilisierung der Wirtschaft lobte. Grasser gratulierte seinem Kollegen auch zur Wiedergewinnung des internationalen Vertrauens in die türkische Wirtschaft, welches sich nunmehr in hohen und steigenden Direktinvestitionen und deutlichen Reduzierungen des Zinsaufschlages manifestiert.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Finanzen
Mag. Manfred Lepuschitz
Pressesprecher
Tel.: 0043/1/514 33-1188
mailto: manfred.lepuschitz@bmf.gv.at
http://www.bmf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI0001