Römer: Mongolei ist interessanter Nischenmarkt für Austrounternehmen

WKÖ unterstützt Dschingis Khan-Ausstellung auf Schallaburg - Kooperationen mit Mongolei in Bereichen Wasserwirtschaft und Infrastruktur

Wien (PWK163) - Renate Römer, WKÖ-Vizepräsidentin, präsentierte heute gemeinsam mit Bundesministerin Elisabeth Gehrer, Landeshauptmann Erwin Pröll und dem Botschafter der Mongolei, Luvsandagva Enkhtaivan, die Ausstellung "Dschingis Khan und seine Erben - das Weltreich der Mongolen", die am 31. März auf der Schallaburg (NÖ) eröffnet wird. Römer betonte in diesem Zusammenhang, dass die Mongolei für die österreichische Wirtschaft zwar der kleinste Markt der Region, aber für Nischenprodukte und Unternehmen aus dem Wasser- und Infrastrukturbereich ein durchaus interessanter und wichtiger Markt sei. So nehme die Mongolei eine wichtige internationale Stellung bei der Erzeugung von Kaschmirwolle ein und in diesem Bereich gebe es einige Kooperationen österreichischer Unternehmen mit mongolischen Partnern.

Die bilateralen Handelsbeziehungen, insbesondere das Exportgeschäft, sind sehr projektabhängig. Im Vorjahr machte das österreichische Exportvolumen in die Mongolei 2,6 Mio. Euro aus. Römer erwartet in den kommenden Jahren gute Möglichkeiten für österreichische Unternehmen, da bis 2008 einige mongolische Staatsbetriebe - v.a. aus dem Bergbaubereich - privatisiert werden. Römer: "Hier sollten sich Zulieferchancen für österreichische Maschinen und Know-how ergeben. Weiters zeigt die mongolische Seite starkes Interesse an einer intensiveren Zusammenarbeit mit Österreich in den Bereichen Wasserwirtschaft und Infrastrukturausbau." Zusätzlich stehe das WIFI-IKT (Internationaler Know-how Transfer) für Kooperationen bei Bildung und Weiterbildung bereit.

Neben der Unterstützung der Ausstellung auf der Schallaburg, ist die WKÖ auch Partner einer mongolischen Modeschau am 30. März im Wiener MuseumsQuartier, sowie Veranstalter eines österreichisch-mongolischen Business-Forums am 31. März in der WKÖ. (BS)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Stabsabteilung Presse
Mag. Bernhard Salzer
Tel.: (++43) 0590 900-4464
Fax: (++43) 0590 900-263
bernhard.salzer@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0006