Brinek: Zerrissenheit der SPÖ jetzt offenkundig

Wien (ÖVP-PK) - Jetzt sind die Zerrissenheit und der
Zick-Zack-Kurs der SPÖ hinsichtlich des Exzellenz-Instituts offenkundig. Wiens Bürgermeister Michael Häupl will offenbar an den Start zurück. Das will allerdings selbst kein einziger Wissenschafter mehr, stellte heute, Dienstag, ÖVP-Wissenschaftssprecherin Abg. Dr. Gertrude Brinek zur Äußerung des Bürgermeisters fest. ****

"Damit ist erwiesen, dass der heutige Auszug der SPÖ aus dem Wissenschaftsausschuss ein reines Ablenkungsmanöver gewesen ist. SPÖ-Wissenschaftssprecher Josef Broukal ist, weil er seine 41 Diskussionspunkte nicht durchgebracht hat, mit seiner Fraktion ausgezogen. Bereits nach zwei eingebrachten Diskussionspunkten hat er den Saal verlassen, weil er - eigenen Aussagen zufolge - die langwierige Diskussion im Ausschuss satt hatte. Das zeigt ein höchst problematisches Demokratie-Verständnis", schloss Brinek.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0008