Khol bestellt zwei Frauen in Leitungsfunktionen Bachmann wird Bundesratsdirektorin, Janistyn Leiterin des NR- Dienstes

Wien (PK) - Nationalratspräsident Dr. Andreas Khol hat im Einvernehmen mit Bundesratspräsidentin Elisabeth Roth-Halvax Parlamentsrätin Dr. Susanne Bachmann zur Leiterin des Bundesratdienstes und damit zur Bundesratsdirektorin bestellt. Weiters bestellte Khol Dr. Susanne Janistyn zur Leiterin des Nationalratsdienstes.

Bachmann folgt in der Funktion des Bundesratsdirektors Dr. Walter Labuda nach, der mit 1. November 2006 in den Ruhestand tritt.
Die gebürtige Steirerin absolvierte ihr Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Salzburg und Europarecht
in Luxemburg und war zunächst als Universitätsassistentin am Institut für Verfassungs- und Verwaltungsrecht an der Universität Salzburg tätig. 1997 wechselte sie in die Parlamentsdirektion und war bis 1999 im Rechts- und Legislativdienst mit Schwerpunkt Verfassungs- und Europarecht tätig. Im November 1999 wurde sie
zur Leiterin der Abteilung Präsidialangelegenheiten des Nationalratsdienstes bestellt, im Jänner 2005 übernahm sie zusätzlich die provisorische Leitung der Abteilung EU-
Koordination im EU- und Internationalen Dienst. Bachmann kann auf umfangreiche wissenschaftliche Veröffentlichungen im Verfassungs-und Verwaltungsrecht, Europarecht allgemein und mit Bezug zum Parlament hinweisen.

Die Wienerin Janistyn war nach dem Studium der
Rechtswissenschaften und der einjährigen Ausbildung als Rechtspraktikantin zunächst Schriftführerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin des Verwaltungsgerichtshofes, ehe sie 1989 in die Parlamentsdirektion wechselte. Mit Inkrafttreten der Geschäftseinteilung 1994 wurde sie stellvertretende Leiterin des Nationalratsdienstes sowie Leiterin der Abteilung Plenarsitzungsangelegenheiten. Seit 1995 ist sie Mitglied des Komitees des Nationalfonds der Republik Österreich für Opfer des Nationalsozialismus. Janistyn wirkte an der Gründung der
Margaretha Lupac–Stiftung für Parlamentarismus und Demokratie mit und ist seit 2002 deren Geschäftsführerin. Außerdem war sie die erste Vorsitzende der Arbeitsgruppe für Gleichberechtigungsfragen und ist Mitglied zahlreicher weiterer parlamentarischer Arbeitsgruppen.

Khol betonte, dass sowohl Bachmann als auch Janistyn für ihre
neue Positionen "hervorragend" geeignet seien. "Besonders
erfreulich ist die Tatsache, dass diese beiden wichtigen
Positionen nun mit Frauen besetzt sind, was im Falle des Bundesratsdirektors eine Premiere darstellt", so Khol. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0003