Brosz zu Frühförderung: Hürden für Kindergartenbesuchs müssen abgebaut werden

Förderung der Muttersprache bereits im Kindergarten

Wien (OTS) - "Die möglichst frühe Integration von Kindern mit nichtdeutscher Muttersprache in die Kindergärten bietet die Chance, die Unterrichtssprache Deutsch bereits vor Schuleintritt zu erlernen", so Dieter Brosz, Bildungssprecher der Grünen. Voraussetzung dafür sei aber, dass die derzeitigen Hürden eines Kindergartenbesuchs abgebaut werden. "Es kann nicht sein, dass nach wie vor Kinder abgewiesen werden, weil es zu wenig Kindergärten gibt oder gar, weil argumentiert wird, die Frau sei nicht berufstätig und ein Kindergartenplatz sei deshalb nicht nötig. Auch die sozial ungerechten Kostenbeiträge der Kindergärten in Wien müssen abgeschafft werden", so Brosz.

Da für das Erlernen einer Fremdsprache die Kenntnis der Muttersprache wesentlich ist, muss außerdem der Einsatz von muttersprachlichen KindergartenpädagogInnen in mehrsprachigen Kindergartengruppen ausgebaut werden. "Gerade in diesem Bereich aber hat die Regierung massive Kürzungen vorgenommen", kritisiert Brosz.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel +43-1-40110-6707, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003