Lopatka zur SPÖ: Untauglicher Ablenkungsversuch von SPÖ- Misswirtschaft

Bawag- und SPÖ-ARBÖ-Krise weitet sich aus

Wien, 21. März 2006 (ÖVP-PK) "Das fortgesetzte Schlechtreden und Krankjammern der SPÖ soll offenbar vom eigenen wirtschaftspolitischen Desaster ablenken", so ÖVP-Generalsekretär Abg.z.NR Dr. Reinhold Lopatka heute, Dienstag, zu Aussagen von
Doris Bures und Norbert Darabos. "Es ist und bleibt allerdings eine Tatsache: Die SPÖ kann nicht wirtschaften." Die in der Zweiten Republik "unvergleichliche Pleiten- und Pannenserie der Sozialdemokratie" belege dieses Faktum eindeutig. ****

Die SPÖ habe alles abgewirtschaftet, wofür sie die Verantwortung getragen habe. Von der Verstaatlichten Industrie über die Pleite des Konsum, die verspekulierten Millionen bei Bawag und Bank Austria, bis hin zur finanziellen Schieflage des ARBÖ und dem "skandalösen Umgang" mit Mitarbeitern der AMAG ziehe sich "der rote Faden der SPÖ-Misswirtschaft". "Angesichts dieser Liste an wirtschaftspolitischem Versagen klingt es beinahe wie eine Drohung, wenn Bures das SPÖ-Wirtschaftsprogramm als Empfehlung heranzieht." Dasselbe gelte für das am Montag präsentierte Europäische Wirtschaftsprogramm der SPÖ, so Lopatka weiter.

Ganz im Gegensatz zu den Jammerorgien der SPÖ-Bundesgeschäftsführer stehe Österreich dank der Bundesregierung unter Bundeskanzler Wolfgang Schüssel im internationalen Vergleich sehr gut da. So belege Österreich etwa im gestern, Montag, von EU-Kommissionspräsident Barroso präsentierten EU-Ranking den dritten Platz im Bereich der Wettbewerbsfähigkeit. "Das bestätigt den Reformkurs der Regierung eindrucksvoll", so der ÖVP-Generalsekretär.

Verwundert zeigte sich Lopatka abschließend über die Kritik von SPÖ-Geschäftsführerin Bures an Bundeskanzler Schüssel. Die "mit dreitägiger Verzögerung einsetzende Hysterie nach harmlosen Aussagen vom vergangenen Samstag" sei nicht nachvollziehbar und offenbare "eine gewisse Nervosität bei der SPÖ".

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003