Guten Morgen, guten Übermorgen!

Spätes Frühlingserwachen bei den Grünen

Wien (OTS) - "Haben die Wiener Grünen ihren eigenen
Wahlkampfslogan bereits vergessen? Jedenfalls wurden die bei der heutigen Foto-Aktion präsentierten Vorschläge der Grünen bereits im April des vorigen Jahres von der ÖVP Wien thematisiert, die Öko-Partei scheint dies aber verschlafen zu haben. Guten Morgen, guten Übermorgen, Herr Maresch!" so Landesgeschäftsführer Norbert Walter.

Bei einer Protestaktion in der Taborstraße im vergangenen Jahr habe die ÖVP Wien bereits nachdrücklich auf das Problem der Feinstaubbelastung in der Leopoldstadt hingewiesen. Schon damals wurden in Richtung Stadträtin Sima zahlreiche Maßnahmen genannt, durch die der Feinstaub tatsächlich reduziert werden könnte.

Norbert Walter: "Jedenfalls scheint der Frühling auch die Wiener Grünen aus ihrem Winterschlaf zu holen. Trotzdem wäre es angebracht, eigene Konzepte vorzuführen und nicht alte Forderungen der ÖVP Wien als neue Ideen zu präsentieren. Zu den anderen heute vorgestellten Inhalten bleibt nur zu sagen: ‚Das Neue daran ist nicht gut und das Gute daran ist nicht neu’."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL (01) 515 43 - 940
FAX (01) 515 43 - 929
mailto: presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001