Die vergessene Katastrophe: vier Millionen Tote pro Jahr

Das Rote Kreuz und der Weltwassertag 2006

Wien (Rotes Kreuz) - Im Jahr 2004 haben Naturkatastrophen weltweit fast 250.000 Menschen getötet. Aber jedes Jahr sterben vier Millionen Menschen direkt oder indirekt an verschmutztem Trinkwasser. Das sind mehr als 10.000 Menschen täglich, davon fast 6000 Kinder. 80% der Krankheiten in Entwicklungsländern werden durch verschmutztes Wasser ausgelöst. 300 Millionen Menschen leiden unter massivem Wassermangel und 1,1 Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu Trinkwasser.

Diese Zahlen alarmieren und daher setzt Österreichische Rote Kreuz (ÖRK) bereits seit Jahren Schwerpunkte im Bereich Wasser. Denn das einfache, aber wirksame Prinzip lautet: sauberes Wasser verhindert Krankheiten, Tod und Elend.

Dabei werden zwei Ansätze verfolgt: Wasseraufbereitung für den Notfall nach Naturkatastrophen oder Kriegen, Brunnen und Zisternen für die nachhaltige Betreuung ganzer Dörfer und Regionen mit dem Ziel der Hilfe zu Selbsthilfe.

Im Katastrophenfall - wie z.B. während der Tsunami-Flut oder nach dem Erdbeben in Pakistan - ist Wasser schlichtweg das Über-Lebensmittel. Denn verschmutztes Trinkwasser birgt neuerliche Gefahren: Keime und Bakterien können Seuchen wie Cholera auslösen, die in überfüllten Zeltstädten rasch zu Epidemien heranwachsen können.

Seit 1995 arbeiten Fachleute des Österreichischen Roten Kreuzes weltweit in den verschiedensten Einsatzgebieten. Derzeit verfügt das ÖRK über 85 Trinkwasser-Experten, die in so genannten Schnelleinsatz-Teams (ERU´s = Emergency Response Units) organisiert sind. Diese "Wassermacher" des ÖRK sind verpflichtet, innerhalb von 48 Stunden nach einer Katastrophe an Ort und Stelle zu sein. Und international genießen diese Helfer einen ausgezeichneten Ruf: Nicht nur einmal wurde die erzeugte Wasserqualität weltweit als die beste für die betroffenen Regionen eingestuft.

Das Österreichische Rote Kreuz führt derzeit eine Kampagne unter dem Titel "Wasser ist Leben" durch. Alle Informationen zum Thema Wasser gibt es unter: http://wasser.roteskreuz.at

Für weltweiten Rotkreuz-Wasserprojekte werden Spenden erbeten:
PSK-Konto 2.345.000 (BLZ: 60.000), Kennwort "Wasser ist Leben" bzw. online-Spenden unter https://spende.roteskreuz.at

Rückfragen & Kontakt:

ÖRK-Pressestelle
Mag. Bernhard Jany
Tel: 01/58 900-151
Mobil: 0664/264 76 02
bernhard.jany@roteskreuz.at
www.roteskreuz.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK0001